mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brushless Motor Anlauf


Autor: Sergej (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich möchte ein Brushless Regler selbst  bauen den Hardware teil  hab ich 
Provisorisch auf einer Streifplatine bereits aufgebaut funktioniert 
einwandfrei. Mit dem Softwareteil komm ich aber irgendwie nicht klar. 
Ich hab bereits alle Foren und alles was bei google zu dem Thema gab 
durchforsten aber keine Lösung gefunden ich lese überall über eine 
ungeregelte Anlaufphase um eine bestimmte Drehzahl zu erreichen bei der 
die Lage des Rotors bestimmt werden kann um in geregelten Normalbetrieb 
zu schalten.  Aber  ich krieg den Motor gar nicht dazu einen 
vollständigen 360 Grad Drehung zu machen ich hab mit dem Programm 
versucht nach einer bestimmten zeit immer weiter zu schalten aber tut 
sich irgendwie nichts die Signale kann ich aber mit dem Oszilloskop aber 
sehen die kommen schon in 120° Abständen ich hab auch versucht die 
Case-Struktur mit den knöpfen Manuel weiterzuschalten dann dreht sich 
der Läufer immer um ein paar grad aber der läuft nicht automatisch ein. 
Kann mir vielleicht jemand ein paar Tipps geben??


  while(1){
  switch(x)
    {
       case 0:

         TCD1.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD1.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCD = 0x000;    // Aus
      TCD0.CCA = i;      // Phase A Plus
      TCD0.CCC = i;      // Phase B Minus
      _delay_ms(10);
      x++;
       break;

       case 1:
         TCD1.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD1.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCC = 0x000;    // Aus
      TCD0.CCA = i;      // Phase A Plus
         TCD0.CCD = i;      // Phase C Minus
      _delay_ms(10);
      x++;
      break;

       case 2:
         TCD1.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCC = 0x000;    // Aus
      TCD1.CCA = i;      // Phase B Plus
         TCD0.CCD = i;      // Phase C Minus
         _delay_ms(10);
         x++;

       break;

       case 3:
         TCD1.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCC = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCD = 0x000;    // Aus
      TCD1.CCA = i;      // Phase B Plus
      TCD0.CCB = i;      // Phase A Minus
         _delay_ms(10);
         x++;

       break;

       case 4:
         TCD1.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCC = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCD = 0x000;    // Aus
      TCD1.CCB = i;      // Phase C Plus
      TCD0.CCB = i;      // Phase A Minus
         _delay_ms(10);
         x++;

       break;

       case 5:

         TCD1.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCA = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCB = 0x000;    // Aus
         TCD0.CCD = 0x000;    // Aus
      TCD1.CCB = i;      // Phase C Plus
      TCD0.CCC = i;      // Phase B Minus
         _delay_ms(10);

      x=0;
          break;
  }

   }
   return 0;
}

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort Anfahrrampe.

Die Umpolvorgänge am Anfang recht langsam, dann zunehmend schneller 
machen bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist.
:-)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nicht mit Delays. Das geht nur in die Hose.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, also ich hab hier grad eine Ansteuerung am laufen für einen 
sensorlosen BLDC ausm Diskettenlaufwerk. (So als Machbarkeitsstufe)

Programmaufbau:
Ein Timerinterrupt mit CTC-Einstellung, in dem die Umpolungen anhand 
einer Statusvariablen erledigt werden.
Der CTC-Wert wird dabei vom anlaufen an kontinuierlich kleiner, das gibt 
dann die Anfahrtrampe :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.