mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Könnte man diese Schaltung vereinfachen?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze eine Stepdown Schaltung um die Boardspannung meines Autos 
auf 5Volt zu bekommen für mein Atmega Chip.

Doch nun möchte ich die schaltung selbst nachbauen und nicht fertig 
kaufen, da aber in der Schaltungen z.b 0,22Ohm Widerstände Verwendet 
werden die ich bis jetzt nirgendwo zum Kauf gefunden habe, frage ich 
mich müssen die umbedingt sein oder könnte man sie auch weglassen oder 
durch geläufige ersetzten?


Anbei die Schaltung als Zip-Datei in der die zweite PDF Datei 
Interessant ist.


http://www.pollin.de/shop/downloads/D810025B.ZIP

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest 5 Widerstände mit 1 Ohm parallel schalten.
Die gibt es bei den meisten Anbieter.
Weglassen kannst du sie nicht. Dieser Widerstand dient in der Schaltung 
zur Strombegrenzung.

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da durch diesen 0,22 Ohm Widerstand die Strombegrenzung realisiert wird, 
würde ich den ungern weglassen. Ansonsten finde ich diesen Baustein 
durchaus optimal und sein Geld wert. Alternativen wären 
Parallelschaltung aus 1-Ohm-Widerständen oder eine geeignete Länge 
Widerstandsdraht. Wenn dein AtMega (mit Peripherie) nicht wesentlich 
mehr als 100 mA braucht, dann reich auch 1 Ohm. Die Berechnungsformel 
für die Strombegrenzung steht im Datenblatt.
mfG ingo

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine schaltung die ich habe benötigt 350mA :-(

das mit den Widerstandsdraht wäre dann eine alternative, weil ich will 
nicht unnötig viele bauteile verwenden, weil die schaltung so klein wie 
möglich gehalten werden soll.

Lieber ein bisjen mehr Widerstand oder weniger? weil genau 0,22ohm werde 
ich sicherlich kaum hin bekommen schließlich ist ja immer etwas toleranz 
beim messen und verlöten usw...

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt, in der Beispielschaltung (Fig.9) sind für 0,5A 0,3 Ohm 
angegeben. Wenn Du die anstrebst (möglichst nicht aufwickeln, wenn dann 
bifilar), hast Du in beide Richtungen genug Spielraum.
mfG ingo

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Doch nun möchte ich die schaltung selbst nachbauen und nicht fertig
> kaufen, da aber in der Schaltungen z.b 0,22Ohm Widerstände Verwendet
> werden die ich bis jetzt nirgendwo zum Kauf gefunden habe,


Och,

just try a little bit harder.

Und bestell gleich noch ein paar Bauteile mit:

Die Schaltung ist nicht zum Einsatz im KFZ bei laufendem Motor gedacht, 
denn es fehlt ihr die notwendige KFZ-Schutzbeschaltung.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Du findest darin etwas weiter unten übrigens deine Schaltung 'zerlegt', 
in chinesischer Form....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.