mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Welche Zeugnisse beilegen?


Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
beim Schreiben einer Bewerbung fragte ich mich ob ich mein altes 
Schulzeugniss beilegen soll. Beim googeln traf ich auf verschiede 
Meinungen. Die einen meinten auf jeden Fall beilegen um nicht den 
Verdacht zu erwecken man habe etwas zu verbergen. Man schaue halt nicht 
drüber wenn es einen nicht interessiert. Andere meinten, das kann man 
bedenkenlos weglassen, da es nie gebraucht wird.
Zu mir: Ich habe nach Erhalt der mittleren Reife eine Ausbildung zum 
Elektroinstallateur gemacht. Seitdem ohne Lücke beschäftigt gewesen. Vor 
4 Jahren dann in der Abendschule mit meinem Techniker begonnen und 
diesen Sommer abgeschlossen. Ich hätte jetzt einfach das Zeugnis vom 
Techniker beigelegt, und mein Abschlusszeugnis der Schule unter den 
Tisch fallen lassen. Denn letzteres ist mit einem Durchschnitt von 4,0 
mehr wie schlecht. Das aktuelle Zeugniss der Technikerschule bescheinigt 
mir jedoch einen 1.2er Schnitt.
Andererseits könnte ja es auch positiv aufgefasst werden, wenn man die 
Steigerung sieht. Allerdings habe ich die Befürchtung dass dies 
vielleicht nicht der Fall ist und mir statt dessen mangelnde 
Allgemeinbildung zugeschrieben wird (Fachidiot).
Was ist eure Meinung dazu?

Gerd

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schulzeugnisse (Letztes Schuljahr bzw. höchster Schulabschluss) werden 
nur bei Berufsanfänger bzw. Arbeitnehmer mit nicht mehr als 5 Jahren BE 
(meine persönliche Meinung) beigelegt. Ansonsten droht schon bei einen 
35-jährigen mit 10 Jahren-BE und 4 Arbeitgebern und Zusatzquali die 
Bewerberunterlagen zu "platzen"!!!

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, bin mittlerweile 29, d.h. 9 Jahre Berufserfahrung (Lehrzeit 
nicht mitgerechnet). Arbeitgeber habe ich bisher nur einen gehabt. Meine 
Unterlagen sind also im Rest auch nicht so reichlich.

Autor: Lexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Abschlusszeugnis der Grundschule sollte man nicht vergessen. :-) 
Kleiner Scherz, aber ich habe im Internet eine Musterbewerbung mit dem 
sogenannten Europalebenslauf gesehen, wo Frau Mustermann nicht nur das 
Magisterzeugnis, sondern auch eben jenes Abschlusszeugnis der 
Grundschule, d.h. Zeugnis der vierten Klasse, beilegte.

Autor: Lexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ich noch erwähnen wollte: Ich weiß gar nicht, wo meine ganzen 
Zeugnisse liegen. Das Abiturzeugnis habe ich, darauf gebe ich acht. Aber 
die ganzen anderen Zeugnisse habe ich nie geordnet oder gut behütet.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein hochwertigeres Zeugnis hast würde ich
vorhergehende Zeugnisse weglassen. Was soll der
Personaler denn denken? Ein Bewerber der in seinen
Papieren keine Ordnung hält? Personaler wollen
nicht mit Tonnen von Papier zugemüllt werden
sondern nur das WESENTLICHE erfahren. Einen
Personaler der unterstellt das man etwas zu
verbergen hat kann ja gern nackt rum rennen
und damit demonstrieren das er nichts zu
verbergen hat. Den möchte ich sehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.