mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltung über IC (Max1811) ausschalten


Autor: Oliver A. (oli82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Ich habe hier eine Ladeschaltung mit Hilfe eines Max1811 gebaut.
DeIC besitzt einen /CHRG Pin, der während des Ladevorganges gegen Masse 
schaltet. Ist der Ladevorgang abgeschlossen, wird der Pin hochohmig.

Der Max liefert leider nur einen Ladestrom von 500mA.
Da die Schaltung aber mehr als 500mA benötigt, kann ich mit dem IC 
während des Betriebs der Schaltung nicht laden.

Wie kann ich ggf. den /CHRG Pin des ICs nutzen, um die Schaltung während 
des Ladens aus zu schalten?

Der Schaltregler (TPS6300), der die Spannung für die Schaltung regelt, 
besitzt einen ENABLE Pin, der bei einer Spannung von 0,3-7V diesen 
Einschaltet.

Könnte ich diesen zum Ein-/Ausschalten der Schaltung während des 
Ladevorgangs nutzen?
Wenn ja, wie?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem offenbar der /CHRG Pin ein Ausgang ist, kannst du da rumzerren, 
solange du willst. Das wird das IC nicht stören oder gar von der Arbeit 
abhalten...

Du könntest dir aber mal den EN(able) Pin genauer anschauen... :-o

Autor: Oliver A. (oli82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte ja den /CHRG Pin des MAX1811 dazu nutzen, den TPS6300 ab zu 
schalten und nicht den MAX1811.

Der MAX1811 wird ja eh nur eingeschaltet, sobald der EN PIN mit 5V 
versorgt wird.

Da der TPS6300 ebenfalls einen Enable Pin besitzt und dieser IC die 
ganze Schaltung mit 3,3V versorgt, liegt es ja nahe, ihn ab zu schalten, 
solange der Akku geladen wird.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann geht das, aber du solltest einen Pullup vorsehen, denn der 
/CHRG Pin ist wie von dir schon erkannt ein OpenCollector Ausgang.

Autor: Oliver A. (oli82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info Lothar.

Also einfach den ENABLE Pin des TPS6300 mit dem /CHRG Pin des MAX1811 
verbinden und dazu noch einen Pull-Up gegen 3,3V.
Verstehe ich das richtig?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So würde ich das machen...

Autor: Oliver A. (oli82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sag ich schon mal danke und werde das gleich mal auf nem Steckbrett 
testen.

Autor: Oliver A. (oli82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar.

Sorry für die späte Rückmeldung, aber bei mir ist sehr viel los zurzeit.
Leider hat das ganze nicht funktioniert, da ich trotz 10k Widerstand 
immer noch eine Spannung von 0,15V am EN Pin anliegt.

Im Datenblatt steht, dass der Pegel für "High" sich zwischen –0.3 V bis 
7 V bewegt.

könnte es trotzdem mit einem Widerstand klappen?
Wie soll ich einen Pegel unter -0,3V erzeugen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.