mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grafik-Display mit MSP430 oder PIC ansteuern


Autor: Ralf Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

ich versuche gerade, mich in die Ansteuerung eines Grafik-Displays
(160*160, EW16H00FEW) mit Hilfe eines S1D13305 (Epson)anzusteuern.
Irgendwie kommt aber nix raus bzw. nur ein schwarzer Laufbalken.
Schön wäre es, wenn sich jemand meiner erbarmen würde und mir die
Ansteuerung mal im Klartext erläutern würde. Prinzipiell bin ich weder
auf dieses spezielle Display noch auf diesen speziellen Controller
fixiert. Eine empfohlene Alternative sollte bitteschön ohne weiteres
beschaffbar sein.
Allerdings bestehen die Einschränkungen darin, dass der anzusteuernde
µC ein MSP430 sein sollte und die Hilfe ein ASSEMBLER-Listung sein
müsste (ich kann kein C o. ä.!!!). Alternativ käme auch ein PIC in
Frage.
Sachdienstliche Hinweise können entsprechend honoriert werden...
Allerdings natürlich nur, wenn sie wirklich helfen.

Schön wäre es auch, wenn jetzt keine Hinweise wie "steht doch alles im
Datenblatt" o. ä. kämen ;-)).

Grüsse

Ralf

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, also es steht doch alles im Datenblatt. :-)

Mal im ernst, ich kenn deinen Controller nicht, aber hat der denn genug
Ram fuer ein Grafikdisplay? Ausserdem laufen die MSPs nicht mit 3.3V?
Steht denn im Datenblatt des Displays das es damit klar kommt?

Ausserdem solltest du C lernen. Ich programmiere auch ganz gern mal in
Assembler, aber Anwendungen die auch Grafikdisplays benutzen werden
meist etwas dicker, es ist da unsinn sie nicht in C zu programmieren.

Und irgendwelcher geklauter Source ist auch Mist. Man muss schon das
Datenblatt seines speziellen Displays verstanden haben und danach
programmieren. Selbst wenn die Teile den gleichen Controller verwenden
koennen unterschiedliche Displays durchaus leicht unterschiedlich sein.
Falsche programmierung zerstoert dann dein Displays. Die Teile sind
nicht so idiotensicher wie Standardteile mit Hitachicontroller. Ich
empfehle dir auch es nicht zu lange uninitialisiert flimmern zu
lassen.

Olaf

Autor: Ralf Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olaf,

vielen Dank für Deine Nicht-Hilfe;-(( Ich finde es leider nicht so
doll, wenn mir jemand nur sagt, ich solle alles ANDERS machen als
bisher, mir dann auch dafür keine Hilfe zeigt. Ich KANN mich aus
Zeitgründen im Moment nicht mit C einarbeiten und für das, was wir
darstellen wollen, reichen die MSPs vom Speicherplatz locker aus.
Source-Code will ich auch nicht klauen, sondern ggfs. kaufen. Der
Displaycontroller KANN mit 3.3V arbeiten und das Display selbst bekommt
seine Zusatzspannung auch spendiert. Das Ganze ist auf einer
"richtigen" Platine und nicht nur zusammengeschrotet.
Mit den Datenblättern und der Ansteuerung habe ich mich jetzt volle 3
AT abgequält und jetzt schmeisse ich das Display erst mal in die Ecke
und warte auf jemanden, der helfen will.

Tschö

Ralf

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...schmeisse ich das Display erst mal in die Ecke
und warte auf jemanden, der helfen will."

Hoho.

Schmeiß es doch lieber gleich in den Müll.


Wenn ich sowas extrem spezielles suche, dann ist Google mein Freund,
denn die Warscheinlichkeit, daß sich derjenige bei mir meldet ist schon
fast kleiner als Null.

Und ein Grafikkontroller in einem bestimmten Assembler ist schon extrem
speziell.

Ich würde sowas auch nur in C machen, damit es portabel ist und ich mir
die Arbeit nicht bei jedem MC neu machen muß.


Peter

Autor: Ralf Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Assemblerteil ist eher weniger wichtig. Hier wäre es nur schön
gewesen, wenn jemand zufällig schon genau so was gemacht hätte....
Naja, mal sehen. Vielleicht findet sich ja jemand, der wirklich hilft.


Ralf

Autor: tenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ralf,

was genau willst du mit dem display machen? welcher anwendungsbereich?
grafische ausgaben oder nur text oder beides? nur schwarz-weiß
darstellung oder auch graustufen? wo hapert es bei genau?
welchen msp430 verwendest du? private bastelei oder gewerblicher
hintergrund? fragen über fragen...

ich habe vor kurzen eine ansteuerrung für ein display mit 2 sed1520
programmiert. zwar in c aber wenn es sein müßte kann ich auch eine
ansteuerrung in c schreiben. ggf. könnte man auch eine ansteuerrung in
c schreiben und diese in den vorhandendenen assemblercode einbinden.
also, ich bin käuflich, allerdings bräuchte ich dann auch ein
entsprechendes display zum testen...

gruß tenner

Autor: Ralf Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo tenner,
im Prinzip geht es zwar um eine gewerbliche Anwendung, doch ist es im
Moment noch eine Spielerei, weil die entsprechende Anwendung fehlt.
Also reicht ein wenig "Grafik" aus, Graustufen brauchen wir gar
nicht.
Es ist es zunächst mal als Schubladenlösung zu sehen, die entsprechend
wenig kosten darf (zumal ja schon reichlich überflüssige und erfolglose
Arbeitszeit drin steckt...).
Dementsprechend ist auch das Anzuzeigende und sogar halbwegs die
Displaygrösse usw.  eher nebensächlich. Bis jetzt haben wir hier ein
Display (64*128) mit "eingebautem" Controller, was auch läuft.
Allerdings war dort eben die "Betriebsanleitung" vorhanden, also
Initialisierung usw. Daher kommt auch der Wunsch nach MSP430 und
Assembler. Auf den speziellen MSP sind wir auch nicht fixiert, wir
haben ziemlich viel hier herumliegen (bis MSP430F149). PICs gingen
auch, vor allem die 16F87x-Reihe.
Das Darzustellende ist wurscht, meinetwegen "Hallo". Wichtig ist die
Initialisierungssequenz usw.
Im Prinzip interessiert mich der Quellcode gar nicht, sondern nur so
eine Art "Gebrauchsanleitung". Natürlich wäre das, was ich mir weiter
oben gewünscht habe, ideal. Also MSP430F149 auf S1D13305 auf 160*160.
Mit allem anderen, was mir in KURZER Zeit ein erstes Erfolgserlebnis
beschert, bin ich aber auch ggfs. zufrieden zu stellen.
Vergütung usw. kann telefonisch abgesprochen werden, bitte passende
Mail schreiben.

Tschö

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.