mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin Temperaturschalter


Autor: To Bi (tobi666)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir den Pollin Temperaturschalter gekauft und soweit sogut 
zusammen gebaut.

Einsetzen wollte ich den Schalter um damit eingebaute Lüfter in meinem 
Hifi-Schrank zu schalten. Das funktioniert soweit ja auch.

Nur habe ich das Problem das sich das System natürlich immer wieder 
An-Aus-An-Aus-An... usw. schaltet.

Habt Ihr eine Idee für mich wie ich das ändern kann, damit es nicht 
immer An-Aus geht sondern vielleicht erst 5-10 min wartet und dann 5min 
läuft?

Zumindest würde ich es gerne das An-Aus-An Problem ändern.

Vielleicht habt Ihr ja eine Idee für mich.

Dank und Gruß

Autor: P.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R4 verkleinern

Autor: To Bi (tobi666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf wieviel Ohm könnte man R4 denn verkleinern. nicht das ich hinterher 
mir das Ding zerschiesse. Jetzt ist er ja 10K.

Und dann Schritt für Schritt testen wieviel Ohm für meinen Fall am 
besten sind oder?

Danke

Autor: Nilix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ängstliche können auch C2 vergrößern.

Autor: thisamplifierisloud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nennt das Hystereseschleife und die scheint hier zu klein zu sein.
Mach mal R4 kleiner.

Autor: thisamplifierisloud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal 4k7.

Wenn nicht reicht 2k2.

Autor: To Bi (tobi666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps.

Aber wenn ich R4 verkleiner dann kann ich die Auslöse Temp am Poti noch 
schlechter einstellen. Und das An-Aus-An Problem ist dann auch noch 
vorhanden.

Was könnte ich sonst noch testen?

Gruß

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist mein erster Beitrag :-).
Ich dachte immer das in diesem Fall bei der Mitkopplung R4>R1 seien 
muss, um eine Hysterese zu erzeugen.Oder verstehe ich das falsch?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An/ Aus ist immer nervig. Eventuell mal über eine lineare 
Drehzahlsteuerung nachdenken. Ansonsten mit dem Bausatz zwischen 2 
Drehzahlen umschalten. Das ist auch nicht ganz so unangenehm störend.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin der Meinung das R4=470k und R1=10k sein sollten oder?

Man stellt doch mit dem Spannungsteiler R1,TR1,R3 das Potential am 
+Eingang des OPV ein, bei dem der OPV kippen soll. Und am -Eingang wir 
das Potential durch den Spannungsteiler von R2 und dem NTC bestimmt.

Dadurch das R1=470k und Tr1+R3=51k kann ich das Potential am +Eingang 
doch nur von 0,009 bis 0,489V einstellen.

Wenn jedoch R1=10k beträgt kann man das Potential von 0,081V bis 4,18V 
einstelle.

Oder mache ich einen Denkfehler?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.