mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Video+Ton+Daten über Koaxkabel


Autor: Michi Hanser (rovbau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kennt ihr eine "einfache" möglichkeit ein Videosignal und ton über ein 
Koaxkabel zu übertragen. gleichzeitig sollten auch noch einige RS232 
daten übertragen werden.
Das ganze ist für ein U-Boot und soll das Livebild einer MiniKamera und 
die Status-Meldungen via RS232 zum PC übertragen. Am PC verwende ich 
eine Videokarte.

Danke

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild und Ton als Fernsehsignal mit einem HF-Modulator in das Koaxkabel 
einspeisen, einen solchen HF-Modulator kannst Du beispielsweise aus 
einem alten Videorecorder ausschlachten.

Unidirektionale Statusmeldungen könntest Du ebenfalls HF-Moduliert in 
das Kabel einspeisen.

Wozu braucht ein U-Boot Ton? Sind die Unterwassergeräusche, die neben 
den Motorgeräuschen noch übrigbleiben, überhaupt noch verwertbar?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum unbedingt ein rel. starres und dickes Koaxkabel und kein übliches 
"Chinchkabel"?

Muss RS232 übertragen werden, oder könntest du mit einer Lösung leben, 
die die Daten in das Videobild einträgt (Superimposer oder Overlay oder 
Text Inserter)? Diverse Videos auf Youtube zeigen die Technik mit 
RC-Flugmodellen und On-Board-Kamera.

Auf dem PC könnte man den Bildbereich mit den Daten weiter manipulieren 
(Copy&Paste, OCR).

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvollerweise macht man die Versorgung dieses Unterseebootes ja auch 
ueber das Koax (100V DC oder so). Ich hatte einen Kollegen, der sowas 
baute. Die Firma hat 2 millionen auf das Projekt verbraten. Gut, 
mehrheitlich auf einen Luxusbau mit goldenen Tuergriffen...
Die einfache, analoge Version wuerde das Composite Video auf einen 
Traeger modulieren, die RS232 auch aund auf der anderen Seite wieder 
runter. Eine bessere, digitale Version wuerde das Videobild 
digitalisieren und die Bilddaten und RS232 Daten in einem Stream 
uebertragen. Ein FPGA auf beiden Seiten und gut ist.

Ich wuerde version 2 vorziehen und den Aufwand fuer das FPGA und die 
Leiterplatten auf etwas mehr als 3 Monate schaetzen.

Autor: Michi Hanser (rovbau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten dank für die ideen

an den HF-Modulator hab ich auch schon gedacht, wie würde das konkret 
gehen mit dem "aufmodelieren" des RS232 signals?

auf den Bildschirm "overlay" möcht ich verzichten !programmieraufwand!

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das RS232 wuerd ich als FSK modulieren. Also hin : 120 & 140kHz fuer 
1200 baud, und zurueck : 160 & 180kHz auch fuer 1200 baud. Die 
Frequenzen muessen mindestens die Baudrate auseinander sein. Besser 
mehr. Eine Null wird als unter frequenz, eine eins als obere frequenz 
uebertragen.

Alternativ koennte man die Bytes auch seriell in der Austastluecke 
(Blank) senden.

Das Bildschirm Overlay ist unguenstig unter dem Aspekt, dass es nicht 
mehr einfach maschinenlesbar ist.

Autor: Michi Hanser (rovbau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die inputs

an die Austastluecke hab ich auch schon gedacht...da ich eh schon uP 
verwende sollte das eigentlich einfach zu regeln sein.


übrigens mein projekt: http://michi.fischundpartner.ch/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.