mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Ausbeutung & Beruf


Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lese ich doch gerade, gedankenversunken, die Überschrift des Forums:
"Ausbeutung  & Beruf". Das lässt wohl tief blicken. Habe heute wieder 
meinen pessimistischen Tag...

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute wieder mal vergeblich versucht deinem bemitleidenswerten
Berufsstand zu neuem Glanz zu verschaffen, aber keine Bestätigung
erfahren? Ich hab nichts übrig für solche Egomanen die nur
heulen und nichts dazu beitragen das die Welt besser wird.
Daher, munter bleiben und lieber das Terrain jemanden überlassen
der es (vielleicht) besser kann.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann schau mal hier...

Nach dem aktuellen Stand vom 1. März 2009 liegt der Mindestlohn in 
Luxemburg bei 1.682 Euro brutto monatlich, qualifizierte Arbeitnehmer 
müssen mindestens 2.019,31 Euro brutto jeden Monat erhalten.
Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahre müssen monatlich mindestens 
1.262,07 Euro brutto verdienen, im Alter von 17 bis 18 Jahre gibt es 
minimum 1.346,21 Euro.

Jupp

Autor: Ironie... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein... niemand geht nach Wupper... Äh... Luxemburg.

Der Plan ist folgender:

Also, wir holen als erstes lauter Gastarbeiter - tut mir leid, IT 
Spezialisten. Dann wird der Spitzensteuersatz auf 90% festgelegt, die 
Einkommensgrenze dafür auf 800 Euro gelegt. Harz 4V2011 wird eingeführt 
und jeder arbeitslose bekommt mindestens so viel wie jeder andere auch.

Was bringt uns das? Nun, wir Ingenieure können uns zuhause auf unsere 
Projekte stützen, und uns der netten kleinen Dinge des Lebens genießen!

Na, wie wär denn das????

Schönen Montag...

Autor: Harald D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spitzensteuersatz geht ja schon hoch, ab 2011. Ich rechne fest 
damit, daß der langfrsitig wieder auf 50% gehen wird. Wir alle zahlen 
immer mehr Krankenkassen-% und Renten-V-%  und bei beiden gehen die 
Bemessungsgrenzen hoch.

Ich bekomme im Vergleich zu 2005 ziemlich genau 20% mehr Brutto für 
anspruchsvollere Tätigkeiten, habe aber soviel Abzüge mehr, daß es 
gerade 11% mehr netto im Jahr sind!!!!!

Die Lebenshaltung und Mieten+Nebenkosten sind aber um 18% gestiegen.

Ich arbeite anspruchsvoller, müsste mehr haben, bekomme aber weniger 
raus.

Mein Arbeitgeber macht jedes Jahr mehr Gewinne, obwohl auch er Mieten, 
Gas, Wasser und Strom zahlen muss!!

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich arbeite anspruchsvoller, müsste mehr haben, bekomme aber weniger
>raus.

Wo ist Dein Problem? Hat doch die Merkel und alle anderen Politiker 
einen "tollen Job" gemacht. Ganz im Sinne ihrer Klientel.  Mehr Netto 
vom Brutto nennt man das. Manche wählen deswegen sogar eine 5%-Partei, 
die sich gerade selber zerlegt!

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Deutschen geht es seit Jahren rückwärts und für die Firmen 
aufwärts. Kaum eine Firma macht solche Gewinne, wie die Deutschen.

Dank der deutschen Abschreibungsgesetze.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.