mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eigenbau- "Server"


Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab ne etwas dämliche Frage:

Also ich möchte meinem Laptop mehr Speicherplatz verpassen.
Ok es würde gehen, wenn ich ihm ne USB Festplatte dranhäng.
Diese Mthode ist aber nicht gerade sehr edel, und wenn ich ihn in da
Wohnung mitschleppe, besser gesagt in nem andern Zimmer betreiben
möchte müsste ich immer erst alles abbauen und dann wieder aufbauen -
und das nervt gewaltig.

Folgende überlegung:
Mal vorweg ich habe eigentlich keine Lust mir nen Server aufzustellen
weils unnötig und zu teuer ist.
Darum diese Frage.
angenommen ich "stapel" mir jetzt 2 bis 3 Festplatten im Abstellraum
....
wie schaffe ichs jetzt, dass mein Laptop über´s Netzwerk (besser gesagt
übern Netzwerkanschluss) auf diese Festplatten zugreift?
Was muss ich mir da für´n "werkel" bauen?
Bin mal davon ausgegangen das es so ähnlich gehen muss wie einige schon
mit Eiegenbau - Webservern bewiesen haben .....

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Elektron,

ich denke mal das ist keine Aufgabe für AVR´s ;)
schau Dir mal die MiniComputer von
http://www.lexcom.tw.com
an diese sind nicht größer wie ein Buch und haben eigendlich alles dran
was man braucht... Netzwerk Optional Wlan etc... da könntest ne schön
große platte dran hängen und dann drauf zu greifen.

Oder wenn es um den Kostenfaktor geht suchst Dir einen alten 486 oder
Pentium I, II, III schliesst da alle Platten an installierst Dir Linux
und schon passt es... ich selber habe einen Pentium I mit 200 Mhz
genommen... der ist schnell genug um die Netwerk anfragen zu packen und
meine Daten hin und her zu schieben. Und er ist Langsam genug, das ich
Ihn ohne Lüfter betreiben kann sondern nur Passiv kühle.

Gruß Dennis

Autor: Wilhelm Kulzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
=> www.eisfair.org !!
Ideal für sowas! Ist aber ein Server-System  ;)

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ..... wär ja alles ne möglichkeit, aber lässt es sich nicht in eine
andere richtung realisieren?
also irgend ne schaltung zambauen die mir die daten schickt?
oder evtl. das ganze nicht per LAN sondern per USB?
lässt sich usb überhaupt über solche strecken anwenden?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://cgi.ebay.nl/ws/eBayISAPI.dll?viewItem&categ...

Wie wäre es mit einem NAS? (Dasist wohl das, was du suchst...) Das hier
habe ich bei ebay gefunden. Komischerweise landet man dann aber bei
ebay.nl....

Vorteil sind die 200GB und der Preis (externe USB-Firewire-Festplatten
kosten ähnlich viel...)

Gruß Rahul

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja genau sowas in diese richtung nur brauchts nicht all zu viel können
....

such was ähnliches wie wenn ich ne festplatte per usb betreibe!
hab mal son gehäuse aufgemacht - da is einfach ne kleine platine drin
die die daten von ide auf usb umwandelt und retour .....
so´ne lösung such ich eher - also klein und leicht zu bauen

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Elektron:

Per USB ?! Ist das nicht ein wenig übertrieben zu bauen ?!
Ich meine da kannst dann auch nen Externes Gehäuse auseinander
schrauben... hi hi...

Ich persönlich hatte das gleiche Problem wie Du das ich mich in meinem
Haus frei bewegen wollte und dennoch auf die gleichen Daten kommen
wollte wie mit meinem großen PC (ohne das dieser ständig an ist)

Daher war einfach das "Billigste" der alte Rechner in der Kammer und
der Läuft jetzt seit 4 Jahren ;)

Gruß Dennis

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KuroBox. Einfach mal nach googlen.

http://kurobox.com/
http://www-106.ibm.com/developerworks/library/pa-m...

Ist ein "offener" (aka man kann selber mit basteln) NAS Server mit
nem PowerPC ("G2"). Läuft Linux drauf, also kann man seine Platten
per Samba, NFS oder sonstwas freigeben. Und ein AVR (mit ISP Header) is
auch drauf :)

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ..... wird wohl doch so ausgehen das mein standrechner in der
abstellkammer landet und als server fungiert .....

wie dennis schon erraten hat möchte ich mich frei bewegen können - ok
zum spielen ist ein standrechner immernoch das beste. aber aus dem
alter komm ich so langsam raus glaub ich g und brauch den pc / laptop
nurmehr zum arbeiten und surfen - dennoch will ich nicht auf meine mp3´s
und filme verzichten .....

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sever muss nicht sein. Wenn Du Deine USB Platte ín ein Netzwerk mounten
willst ist evtl. ein NSLU2.
Einfach mal googeln oder bei amazon bestellen!

Gruß
Lars

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Elektron,

warum "Dein Standrechner" ?

Der braucht

1.) mehr Strom (weil halt wahrscheinlich neuer rechner)
2.) Ist er einfach zu Schade... weil Du Ihn nach spätestens 3 Monaten
    eh wieder aus dem schrank holst weil du doch mal spielen willst.
3.) einfach zu teuer...

Geh einfach mal zu nem "kleinen" Computerladen um die Ecke oder schau
mal bei Ebay nach nem alten Pentium I oder Pentium II,III

Ich denke mal wenn du 50 € dafür bezahlen musst war es schon viel geld
;)

Fazit, du bleibst bei deinem Standrechner auf dem du mal spielen kannst
und du kannst Dich mit deinem Laptop frei bewegen.

Alle beiden Rechner können "Gemeinsam" auf die selben Daten
zugreifen... ;)

Und wenn wir die sache noch beschönigen wollen und du ne Premiere
DboxII hast oder Dreambox 7000s diese auch noch an dein Netz hängst
kannst Du alle deine Filme direkt auf dem Fernseher schauen... deine
MP3 anhören... und das geilste deine Filme im TV auch direkt auf den
Server aufnehmen...

Fazit:
Ein fast perfektes Mediales HomeNetwork System ;) Fehlt nur noch der
Scart anschluss zur KaffeeMaschine ;)

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also so´n NSLU2 wäre eigentlich perfekt ....
jetzt wärs halt toll wenns ne bauanleitung für sowas gäbe zum nachbau
wenns fertig ist sollten zum schluss nämlich knappe 4 festplatten
laufen

hatte auch schonmal nen mp3 player mit netzwerkanschluss gesehen
(stationär) der hatte ne festplatte als speichermedium.
und nun konnte man übers netzwerk auf diese festplatte zugreifen so
lang der mp3 player zumindest im standby war - also ne einfach lösung
muss es geben

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@elektron,

ist im endeffekt alles eine frage des Preises ;)

- Die "Alt" Rechner Lösung ist die Billigste
  und bekommst auch 4 Platten rein...

- NSLU2 und alle anderen Embedded Lösungen sind da
  weit aus teurer...

Gruß Dennis

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ dennis

ok ist wahrscheinlich sehr möglich das ich doch nochmal spielen werde
g

und zu stromfressend und teuer ists wirklich das stimmt.

aber wegen dem film aufnehemen, funktioniert das nicht auch schon mit
ner tv karte? oder braucht diese methode noch zu viel speicher?
hab mal mit ner "billigen" tv karte (35€) nen film aufgenommen aber
der hatte über 1,5 gig und wenn ich saug in dvd qualität dann hats max.
1,4 gig ....

naja also die kaffeemaschine g - da kann man ja was avr mäßig lösen
lol

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauflösung mit WLAN:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

Sonst:
Irgendnen Server (davon hab ziemlich wenig Ahnung) und ne
IDE-Schnittstelle auf nem ATmega128 programmieren...

NAS (netzwork accessible storage device) kann man IMHO beliebig viele
in ein Netzwerk tun...

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@elektron,

Das Aufnehmen hängt einfach damit zusammen, das auf der Dreambox Linux
drauf ist (DboxII auch möglich) und diese halt den Film direkt so wie
er kommt auf die Platte schreibt (MPEG TS Stream) Sprich du hast die
Qualität wie der Film Übertragen wird (Digital) kannst diesen dann
Umwandeln in DVD oder SVCD wie dir beliebt... ;)

Bei mir ist jetzt folgendes Szenario:
- Abstellkämmerchen ist der Server (Der Alte PC) dort ist 1x
AccessPoint
  und 8 Port Switch
- Alle Kabel laufen Dort zussammen, wo dann der Digital SAT Receiver
  aus der Stube, Der Computer im Büro angeschlossen ist.
- Der Laptop ist klar per WLAN zum AP
- Auf dem alten PC läuft SuSE 8.0 mit SMB Freigabe (Windows Netzwerk)
  und ne NFS Freigabe für die Box (glaube SMB geht jetzt auch schon
  bei Linux für die ReceiverBox

So habe ich egal wo ich mich gerade befinde die möglichkeit entweder
einen Film auf dem Laptop zu kopieren / zu schauen oder halt im Büro
oder halt direkt auf der Box (auch SVCD´s) und das gleiche gilt halt
für meine MP3´s und Bilder (geht auch auf der Dreambox)

Eine für mich ideale Lösung gewesen...
- Der Alte PC ca. 50 €
- Der Switch ca. 30 €
- Der AP ca. 60 - 80 €
- Die Dreambox ca. 350 € (ist auch ne Festplatte drin)
- oder halt eine DboxII von (Phillips, Sagem oder Nokia) für ca. 150 €
  (bei Ebay)

P.s.: seit neustem hab ich mir jetzt auch noch meine alte DboxII ins
schlafzimmer gepackt und kann halt dort auch per LAN meine Filme
schauen. Oder halt normal TV

Gruß Dennis

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.