mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD 162C zerschossen?


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe 10KOhm zwischen Pin 15 und 5V verbunden. Pin 16 mit Masse.

Danach wollte ich lcd-test.asm auf ATMega8 überspielen. Jetzt zeigt LCD
ganze Zeilen mit Balken. Text "Test" war nichts zu sehen. Nur beim
Einschalten eines Netzteils kommt kurze Text "Test", dann ganze
schwarze Balken. Wie kann ich rückgängig machen?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du den Kontrastpin angeschlossen ? Warscheinlich ist nur die
Kontrastspannung zu hoch, das führt dann zu solch einem Fehler. (Das
Netzteil baut die Spannung auf, dadurch ist die Spannung am Anfang noch
niedrig und man kann was erkennen.)

Autor: Toto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Poti must du zwischen 5V und GND anschliessen, mit dem Schleifer auf

Pin 3 (VO).Damit kannst du dann die Kontrastspannung einstellen.(siehe
Tutorial hier)


Pin 15 und 16 sind für die Hintergrundbeleuchtung. Die brauch glaube
ich  4.2 Volt.Ich habe Pin 15 über einen Vorwiderstand auch an 5 Volt
angeschlossen. Pin 16 Masse ist richtig.
R=U/I >>Vorwiderstand=5V/I (bei mir ca 130mA)
also R=ca 40 OHM ich hab nen 1/4 Watt Metallwiderstand genommen besser
aber 1W.
Es geht aber auch eine normale Diode mit entsprechender
Stromfestigkeit, damit hast du dann an 5V einen Spannungsabfall von
0.7V also 4.3V an Pin 15 was noch innerhalb der Spezifikationen liegt.
Das alles ohne Gewähr, bei mir läufts zwar aber man weiss ja nie...


Wie hast du denn die Versorgungsspannung angeschlossen, ich hoffen
nicht über irgendwelche Potis. Es hört sich nämlich so an als ob deine
Spannung kurz nach dem Einschalten zusammenbricht. Die Spannung sollte

also stabilisiert sein (LM7805) und mindestens 500mA liefern, da die
Hinterrundbeleuchtung doch einiges an Strom zieht.

Grüsse

      Toto

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


Ich habe altes Voltcraft Netzteil mit 1,5 bis 12 V/1,5 A.
Es lag an 6 V. Hab auf 5 V runtergeregelt
Ich habe eben 500 Ohm Poti eingesetzt.

A = 5 V
S = Pin 15 des LCD
E = GND

Es kommt kein Beleuchtung. Nur Kontrast Pin 3 funktioniert einwandfrei.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind A, S und E ?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einstellpotentiometer

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Poti etwas zu weit drehst, raucht es mal kurz und wenn du
glück hattest, ist nur das Poti durchgebrannt !
Nimm doch die Lösung von Toto und häng einfach pin 15 über einen 47 Ohm
Widerstand an +5V

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gemacht. Keine Änderung. Wie soll es aussehen? Gelbes oder grünes
Licht?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Farbe ist egal, es sollte zumindest leuchten...
Hast du auch wirklich ein LCD mit Hintergrundbeleuchtung ?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf dem Rückseite des LCD ist 3 Lötstellen für SMD noch frei: R8, J2
und R7. Die sind mit Pin 15 verbunden. Kann ich einfach SMD reinlöten?

Hier das Foto: http://mitglied.lycos.de/aquarierern/DCP_0017.JPG

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aus, wie ein LCD ohne Hintergrundbeleuchtung.

Links fehlen die Lötpunkte der Hintergrundbeleuchtung.
Wie wäre es mit nem Bild von der Seite.

Mfg Sascha

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wiederhole meine Frage:
Hast du auch wirklich ein LCD mit Hintergrundbeleuchtung ?
Normalerweise sind dann nämlich diese Bauteile bestückt...

Versuch einfach mal den Jumper zu schließen, bzw die Widerstände zu
überbrücken.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es hat Hintergrundbeleuchtung.

Hier das Foto. Widerstand 47 Ohm zwischen 5 V und Pin 15.

Ungeblitzt: http://mitglied.lycos.de/aquarierern/DCP_0021.JPG

Geblitzt: http://mitglied.lycos.de/aquarierern/DCP_0018.JPG

Natürlich ohne Verbindung auf dem Rückseite.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann versuch mal die Pins auf der Rückseite zu überbrücken und schau ob
was leuchtet, wenn nicht dann hat das LCD keine
Hintergrundbeleuchtung.
Auf den beiden Fotos erkennt man leider die Anschlüsse rechts nicht
gut, bei einem ist er zu dunkel, beim anderen total überbelichtet. Ist
hier etwas angelötet oder sind die Kontakte noch sauber ?
Falls diese sauber sind, versuch mal hier die Spannung von 5V und Masse
über den 47Ohm Widerstand anzulegen.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem Bild von der Rückseite, ist es das Modell 162CBABC

Modell 162C
LCD Mode B:STN Yellow/Green
Backlight: None
Viewing Angel: 60'Clock
Temperature Range: Commercial 0-50C

Oder täusche ich mich??

http://www.displaytech.com.hk/products/std_character.htm

Mfg Sascha

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mike,

wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe, hast du ein Poti an Pin 15
angeschlossen... war der nicht für die Hintergrundbeleuchtung ?

Dein Problem scheint aber zu sein das Du zu Hohen Kontrast hast...
wie hast Du VO (Pin 3) angeschlossen. Dort solltest Du auch ein Poti
zwischen 5v & GND an Pin 3 anschliessen.

Gruß Dennis

Autor: Toto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ist doch erstmal egal ob das Ding eine Hintergrundbeleuchtung hat oder
nicht. Hat ja nichts mit dem Problem zu tun, kannst Pin 15,16 auch
unbeschaltet lassen.
Das Display hat bei 0V also GND den höchsten und bei 5V den niedrigsten
Kontrast also kann was Benedikt geschrieben hat auch  nicht sein.Und das
die Spannung auf 0V zusammenklappt ist sehr unwarscheinlich.

Mir fallen auf Anhieb nur 3 Gründe ein.

1.Spannung bricht nach dem Einschalten zusammen,kann von deiner
Potibastelei an VCC kommen.Ich trau auch deinem Netzteil nicht wiso
must du überhaupt einen Poti nehmen um die Spannung auf 5V zu bringen,
ich denke das ist von 1,5 bis 12V regelbar?

2.Spannung nicht stabil genug(mit Oszilloskop prüfen wenn vorhanden)
  Das LCD reagiert zeimlich empfindlich auf die kleinsten
Spannungsschwankungen.Also Spannungsregler oder vielleicht einen großen
Elko zum Filtern.

3.Softwarefehler oder Timingprobleme. Der Mega läuft Werksmäßig mit dem
internen Oszillator auf 1MHZ glaub ich. Dann must du deine LCD Routinen
evtl. anpassen(also die Wartezyklen),oder den Mega auf
externen Quarz umstellen Sichwort Fuses.Oder ein anderer böser
Softwarebug. Wie ich auch gerade sehe wird ja auch nicht "Test"
sondern "Testtttt.." ausgegeben also ist da schon mal der Wurm drin.
Poste doch mal dein Programm.
Also nicht Aufgeben zeigt ja immerhin schonmal was an, ist also wohl
nicht kaputt.

mfG
  Toto

Autor: Toto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein kleiner Nachtrag lass bitte die Fummelei am Display selber,
also nichts brücken oder einfach SMD draulöten R7 R8 J2 fehlen bei mir
auch und meins hat Hintergrundbeleuchtung.Keine Ahnung wofür die da
sind.

Autor: Holger Menges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Toto
Der Jumper und die beiden Plätze für Widerstände dienen zur
Konfektionierung von kundenspezifischen LCDs. Dabei wird der Jumper
aufgetrennt und ein entsprechender Vorwiderstand für die
Hintergrundbeleuchtung eingelötet.

Autor: Mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@toto

keine Sorge wegen "testtttttttt" das habe ich per Copy & Paste
gemacht. Siehe Anhang

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öh, wenn du die Routine lcd_data aufrufst, musst du diese natürlich mit
in die ASM datei tun..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.