mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TMC262 - StallGuard


Autor: optio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe vor mir das EvaluationBoard von Trinamic für den TMC262. Steuere 
den Treiberbaustein jedoch extern mit Fujitsu Prozessor an.

Nun bin ich dabei, den stallGuard auszutesten und einzustellen. Dazu 
lasse ich den StallGuard ThresholdValue von -64 bis 64 laufen 
(SPI-Register), lasse den Motor jeweils eine gewiße Anzahl Schritte 
gehen, und lese hierbei das StallGuard result aus. Nach Trinamic 
funktioniert das Ganze so: Je höher der Wert des Thresholds ist, desto 
mehr Kraft muss man aufwenden, bis der Ausgang des StallGuard Status 
aktiv ist (Staus wird sowohl im Register ausgegeben, als auch auf dem 
Board in Form einer LED). Das StallGuard result ist in diesem Fall null, 
während es ansonsten einen bestimmten Startwert hat. Bei Lastanlegung 
geht der Wert gegen null.

Der Threshold, bei dem der Ausgang gerade noch nicht aktiv ist, liegt 
üblicherweise bei 0 oder ein wenig darüber.

Mein Problem: 1. Der dem Register entnommene Status-Wert stimmt 
insofern, dass er im negativen Bereich 1 ist, und kurz über null dann zu 
0 wird. Allerdings leuchtet die LED auf dem Board dauerhaft.

2. Der Motor wird - je höher ich den Threshold setze - schwächer, und 
ich brauche weniger Kraft, um ihn zum Stillstand zu bewegen. Nach 
Trinamic muss das aber genau anders sein.

Die SPI-Sequenz habe ich jetzt schon mehrfach kontrolliert, und geschaut 
ob die Register auch richtig gesetzt werden...

Kennt sich jemand mit dem Baustein aus und kann mir helfen?

Was genau hat die ChopperConfiguration zu bedeuten und wie steht sie im 
Zusammenhang mit dem StallGuard? Habe versucht, aus dem Datenblatt 
diesbezüglich schlau zu werden, aber habe da so meine Schwierigkeiten...

Vielen Dank schonmal...

Grüße

Autor: jonpro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn der Motor schwächer wird bei höherem Threshold schwächer wird, 
würde ich denken, dass coolStep angeschaltet ist, also SEIMIN größer als 
0.
Ich würde beim Suchen des passenden Threshold Wertes erst mal SEIMIN auf 
0 lassen und dann den SGT Wert so einstellen, dass der stallGuard 
Ausgang angeht, kurz bevor der Motor Schritte verliert.
Danach lässt sich auf der Basis der passende Wert für SEIMIN suchen.

Die Chopper Configuration hat nur indirekt durch das Motorverhalten 
Einfluss darauf. Am Besten einfach solange es keinen erkennbaren Grund 
gibt was anderes zu suchen den CHM auf 0 setzen und RNDTF auf 1, das hat 
sich mit den meisten Motoren bewährt. Einfluss auf stallGuard hat das 
eigentlich nur wenn der Motor in Resonanz gerät, was es ja eigentlich 
ohnehin zu vermeiden gilt.

Gruß

JP

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.