mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor zum zuschalten der Stromversorgung für AVRs?


Autor: miC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hab nun noch eine Frage:

Ich möchte über Multiplexer die Supply-Leitungen GND und VCC auf
eine bestimmten Pin eines IC-Sockels schalten.
(siehe anderen Thread)
Dies möchte ich mit jeweils 7 NPN (für VCC)
und 7 PNP (für GND) realisieren.

Nun weiß ich nicht welche Transistoren ich verwenden muss und wieviel
Strom die AVRs (maximal) brauchen.
Genauso weiß ich nicht genau wie ich den Vorwiderstand berechnen muss.

Die AVRs brauchen ja so um die 5V.

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
was die AVRs maximal brauchen steht im Datenblatt.
Warum lässt Du nicht GND angeklemmt und drehst nur +5V ab?
Vorwiderstand würd ich pi mal schnautze berechnen.
Über der Basis Emitter Strecke werden dann wohl so um die 0.7 V
abfallen.
Dann lass mal ein mA durch die BE-Strecke fliessen damit das Ding
als schalter wirkt.
Geht man von 5V Schaltspannung für die Transistoren aus macht das
(5V-0.7V)/1mA = 4,3k
Warum eigentlich keine FETs?

Gruss
  Tobi

p.s. Warum eigentlich 7 Transistoren?

Autor: miC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betonung liegt eben auf die AVRs :-)

Ich bin dabei ne Schaltung zu machen, mit der man verschiedene AVRs
programmieren können und da unterscheidet sich die Pinbelegung, deshalb
muss ich auch GND und +5 "verschieben" können.
Die 6 Transistoren (hatte mich verschrieben oben) brauch ich, weil ich
6 verschiedene Pinbelegungen hab.

Bei den restlichen Anschlüssen genügt ja der Multiplexer, nur bei der
Spannungsversorgung könnte das den Multiplexern schlecht bekommen.

Ich forsch mal kurz die Datenblätter durch was die maximal
verbrauchen.

Achso genau.
Ich weiß nicht wie man FETs einsetzt, aber schau ich mal nach.

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
das klingt nach Entwicklungsboard.
Das hab ich auch hinter mir.
Wenn Du sicherstellst das immer nur 1 AVR im Board steckt
dann kannst Du VCC und GND einfach anlassen.
Sollten aber mehrere dranhängen musst Du dir wirklich was einfallen
lassen weil es sonst bei parallel hängenden Bussen kracht.
Das Eval-Board was ich gemacht hab programmiert auch 6 verschiedene
Sockel und ich brauch keine Umschalter.
Lass mal bisschen mehr raus wofür das ist dann kann man eher helfen.
Oder willst du das alles in EINEM sockel erledigen?
Gruss
  Tobi

Autor: miC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das soll es werden :)

Ich hoff auch, dass ich da kein Fehler reinbring.

Das Ganze wird dann per Taster und Binärzähler umgeschaltet.
Das Umschalten wird von Analogen Multiplexern vorgenommen.

Ich will das alles in einem Sockel unterbringen.

Deshalb variiert ja VCC und GND, genauso wie
MISO/MOSI/SCK/XTAL1/XTAL2/RESET

nur die Datenleitungen und den Takt kann ich ja bequem über analoge
Multiplexer bzw Demultiplexer laufen lassen.

Nur ich mach mir um die Stromversorgung sorgen.

Naja gut es sind nur 16mA maximal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.