mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Dimmer


Autor: Leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und schönen Abend,

Mein Phasenanschnittdimmer TIC225 + MOC3023 funktioniert einwandfrei
wenn ich den Triac-Optokoppler MOC3023 mit einem NPN-Trans. gegen Masse
schalte. Drehe ich die ganze Sache um und verwende einen PNP,
"stottert" er!
Kennt jemand das Problem?
lg leo

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schaut die Schaltung aus ?

Autor: Leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann sie leider nicht posten...
ich versuche sie zu beschreiben...

Microcontroller -> 1k -> Basis von T1 (BC547C)
Emitter von T1 auf GND
Collektor von T1 mit 10k auf +5V und über 330R Wid. zur Kathode des
Triac-Optokopplers MOC3023
Anode des MOC3023 auf +5V

am ausgang des MOC3023 befindet sich ein TIC225 (über 1k8 gezündet),
parallel zum Triac ein 100R-100nF mp3-x2 RC-Glied und in Serie zur Last
eine 2,3mH Spule.

SCHALTUNG FUNKTIONIERT...

Nun ändere ich die Schaltung wie folgt: anstatt des bc547 nehme ich
einen BC557C (pnp), 1k Rb bleibt, Emitter an +5V, Collector über 330R
an Anode vom MOC3023 und Kathode an GND!

LAMPE FLIMMERT... ????
warum?

leo

Autor: Jürgen Berger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich weiss ja nicht wie dein Programm aussieht, aber mit
dem PNP Transistor invertierst du deine Triggersignale.
Somit funktioniert dein gewünschter Zündzeitpunkt nicht mehr.
Die Frage ist, warum überhaupt einen Transistor. Ausgang des
AVR über 390 Ohm an die Kathode des MOC Anode an VCC. Das Programm
so aufbauen das bei Low am Ausgang der Triac gezündet wird.
Habe gerade einen 4-Kanal Dimmer fertig, bei dem ich das so
mache und das klappt wunderbar.

Gruss
Jürgen

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Transistor ist IMHO auch völlig überflüssig. Den MOC3023 verwendet
man ja gerade, weil er direkt aus jedem µC getrieben werden kann, da er
so einen geringen Triggerstrom hat. Und flimmern von Dimmern hat immer
etwas mit falschem Timing zu tun, d.h., dass du Halbwellen verpasst und
nicht jede Welle anschneidest.

Autor: Leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, soweit ist mir das schon klar, nur: ich hab ja mein programm
dementsprechend geändert...

leo

Autor: Jürgen Berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sieht denn das Signal aus, das zum MOC geht?
Von Vorteil wäre es, kannst du ein Oszi dranhängen?
Wie erzeugst du das Nulldurchgangssignal? Flimmert es bei
jeden Phasenwinkel?

Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.