mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Gerät verkaufen


Autor: Axos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe vor in ein Project eine USB schnittstelle einzubauen. (das
Gerät will ich auch verkaufen)
Nun muss man ja sich entwerde eine VID kaufen (1500 Euro) oder man
nimmt  z.B. einen FT8U245BM. Wenn ich den verwende und den Passenden
Treiber vom hersteller, wie sieht die sachen denn dann aus ? würde dann
von Windows eine meldung kommen "Gerät gefunden : FT8U245BM" oder kann
ich den Gerätenamen selber festlegen? Und könnte ich die installation
dieses  Virtual-Com Drivers in meine installation mit einbauen, sodass
der anwender nichts mehr von dem FT8U245BM/O.ä. mitbekommt ?
das Datenblatt sagt ja über solche dinge relativ wenig aus.

Kennt jemand eine andere Möglichkeit ein USB interface zu realisieren ?
(ohne sich eine VID zu kaufen)

MfG Axos

Autor: Tomasz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst im EEPROM und später im Treiber dem Chip einen eigenen Namen
geben mit dem er sich meldet und im Gerätemanager steht. Doch als
Hersteller der Treiber wird immer FTDI stehen. Ich weiss nicht, ob man
das ändern kann. Aber ist das wirklich notwendig? Wenn du da auch ne
Festplatte verbauen würdest, willst du doch auch nicht versuchen die
umzubenennen, oder?

Gruss,
Tomasz

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Anfrage bei FTDI gibts sogar eine (8) Product - IDs.

Vendor-IDs kosten leider immer

1-member of USB-IF        $2500 / year
2-logo license             $1500 / year
3-Vendorid without logo license            $1500

logo-license heißt nix anderes dass du das USB-Logo draufkleben darfst.
Bei 3 zahlst du einmalig 1500 Dollar dafür das du eigentlich nix darfst,
dir deinen eigenen Treiber schreiben mußt - was NICHT einfach so
zusammengeklickt werden kann. Es gibt halt immer noch Leute die
Win95/98 verwenden. Das sind mindestens 2 Treiber.

Wir (unsere Firma) haben uns für den (kostenlosen) Weg entschieden,
die Treiber von FTDI verwenden und gut ist. (Ich weiß, auch die haben
Macken, aber die haben mehr Erfahrung damit)

Gruss

Autor: Axos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure antworten!

@T.Stütz: "Vendor-IDs kosten leider immer"
Was heisst das nun ? Muss ich mir auch eine VID kaufen oder kann ich
einfach den FTDI kaufen, den treiber von FTDI benutzen und fertig ist
die Kiste ?
Das ich das Logo nicht benutzen darf ist zwar schon blöd aber ich glaub
ich kann damit Leben.


MfG Axos

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Bei 3 zahlst du einmalig 1500 Dollar dafür das du eigentlich nix
darfst,
dir deinen eigenen Treiber schreiben mußt - was NICHT einfach so
zusammengeklickt werden kann"

doch du darfst mit der ID 65k devices auf den Markt bringen.
Mit Treiberen hat das nichts zu tun. Du kannst ja jederzeit was
bauen was vom OS schon unterstützt wird (HID Audio...), Trotzdem
brauchst du diese ID

Früher hat diese ID übrigens nur 200$ gekostet. Zum Glück habe da
gekauft :-)

@Axos:
wenn du ein Device komerziel nutzen willst brauchst du diese Vendor ID

Manche Firmen überlassen die eventuell eine DeviceID aus Ihrem Pool
FTDI biedet sowas

Das mit der Logo Lizenz betrift übrigens nur das USB2.0 Logo
Ich kenne viele Firmen die das nicht haben.


Thomas

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axos
"Was heisst das nun ? Muss ich mir auch eine VID kaufen oder kann ich
einfach den FTDI kaufen, den treiber von FTDI benutzen und fertig ist
die Kiste ? "

=> Nein du brauchst keine VID, wenn du FTDI verwendest darfst du den
Treiber von FTDI verwenden und wenn du willst bekommst du kostenlos
eine ProductID von FTDI auf Anfrage. Damit ist dein Gerät ein-eindeutig
erkennbar.
=> Die ProduktID ist dann deinem Produkt zugeordnet, dies ist die
einzige Änderung im INF-File von FTDI (damit WinDOOF weiss welcher
Treiber zu verwenden ist)
=> Nachteil der Product/VendorID, du mußt leider dem FTDI ein
ser.EEprom spendieren um diese Daten zu speicehrn oder eine Baustein
verwenden der das schon OnBoard hat.

@Thomas
Stimmt ich darf dann 65536 Product-ID's verwenden (was für ein oder 2
Geräte ein bischen Viel Holz ist).
Ich weiß ja nicht was das für ein Gerät es werden soll, aber meist
ist das ein Gerät das was anderes als eine Tastatur,Maus,Modem etc ist
(HID).
Egal ob Version 1.0/1.1 oder 2.0 vom USB Logo, es kostet.

Gruss

Autor: Norbert aus E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr interessantes Thema, zumal einige Experten hier mitschreiben.

Habe da auch einige Fragen zur Vermarktung eines USB-Gerätes(gleiche
Problematik wie von Axos iniziiert).

1.Gibt es deutschsprachige Literatur die auch die rechtlichen Belange
darstellen?

2. Wenn ich von FTDI eine Produkt-ID bekommen habe, darf ich dann im
EEPROM als Manufactur meinen Firmennamen angeben? Oder gehören
Vendor-ID und Manufacturer untrennlich zusammen?

Schönen Gruß

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Norbert aus E.
zu 1 leider keine Info
zu 2 hab ich kurz auf der Homepage gesucht:

"Can I use FTDI's VID for my own product?

 FTDI's own vendor ID (VID) may be used by manufacturers using FTDI
devices in their products, but must be used in conjunction with a
product ID (PID) issued by FTDI.

FTDI can allocate a block of 8 PIDs for use with the FTDI VID (0x0403)
free of charge. To request a block of PIDs for use with FTDI's VID,
contact FTDI Support quoting the following informaton:

 - Name
 - Company
 - Country
 - E-Mail Address

Please note that a PID issued to you by FTDI must only be used with
FTDI's VID. "

Das zum Thema PID von FTDI und nun die Info zu 2.)

"If I use FTDI's VID, will customers think my device is an FTDI
device?

Not if the strings in the EEPROM are reporogrammed to your own
requirements.

By fitting an external EEPROM, FTDI devices can be fully customised.
This means that FTDI doesn't have to be mentioned at all. " !!

Also ich les das so das der Benutzer seinen eigenen Namen reinschreiben
darf,

Gruss

PS: www.ftdichip.com

Autor: Norbert aus E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank an T.Stütz, das hört sich wieder optimistisch an.

Werde mir einen 8er-Block PID bestellen.


Schönen Gruß

Autor: AJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiß dieser Thread ist zimlich alt. Dennoch/Deshalb meine Fragen:

1. Hat sich inzwischen etwas wesentlich verändert?
2. Kann ich auch eine PID von Atmel benutzen und z.b. mit LIBUSB - 
Treiber ein USB Gerät ohne USB-logo verkaufen?

Gruß
Achim J.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AJ wrote:
> Hallo,
>
> ich weiß dieser Thread ist zimlich alt. Dennoch/Deshalb meine Fragen:
>
> 1. Hat sich inzwischen etwas wesentlich verändert?

Nein.

> 2. Kann ich auch eine PID von Atmel benutzen und z.b. mit LIBUSB -
> Treiber ein USB Gerät ohne USB-logo verkaufen?

Nein. Die Vendor ID muss entweder dir direkt zugeteilt werden, oder aber 
der beseitzer der VID tritt dir einige PIDs ab, die du verwenden darfst 
(wie bei FTDI) und nur mit deren Chips und deren Treiber zusammen 
verkaufen darfst.

Autor: AJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha, ok.

und wie schaut es mit LIBUSB aus? Darf ich diesen treiber verwenden?

Danke
Achim J.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.