mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 16 Bit Highspeed AD-Wandler Beschaltung


Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige einen zackigen AD Wandler. Einen habe ich schon gefunden.

http://www.farnell.com/datasheets/92576.pdf

Es handelt sich um einen 3 MSPS schnellen AD-Wandler. Im Datenblatt ste
ht natürlich drin, wie das Ding zu beschalten ist. Allerdings will ich 
4,096 V bei 16 Bit wandeln. Das sind 250 uV pro Stufe, wenn man mit 
brauchbaren 14 Bit kalkuliert. Habt ihr Erfahrung mit solchen Wandlern? 
Könnt ihr noch einen anderen, gerne schneller empfehlen?

Vor dem AD würde ich noch einen Muxer platzieren. Die Struktur ist 
folgende:

Poti -> OP -> Muxer -> AD. Es gibt ganz viele Potis. Ich würde jetzt 
folgendes machen:

- beschalten wie im Datenblatt, klar
- PCB Leitungen so kurz wie möglich
- die Eingangskapazität hernehmen und berechnen, wie viel ein OPV 
treiben könen muss, damit mein Poti-Signal überhaupt zum AD-Wandler 
gelangt, bei der Frequenz. Was sagt ihr dazu?

Grüße

Ingo

Grüße

Ingo

Grüße

Ingo

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Potis an einen 3Megasample ADC ? Macht wenig Sinn. Was soll's denn 
werden ?

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, geheim... Aber wieso macht das wenig Sinn? Bin noch Newbee im 
Bereich der MHz-Schaltungen...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Ingo (Gast)

>Poti -> OP -> Muxer -> AD. Es gibt ganz viele Potis. Ich würde jetzt
>folgendes machen:

>gelangt, bei der Frequenz. Was sagt ihr dazu?

Warum in aller Welt willst du ganz viele Potis mit einem 3MSPS 16 BIT 
ADC einlesen?

MFG
Falk, ohne Echo

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingo (Gast)

>Hmm, geheim...

Dann frag liebr deine Kollegen in der Area 51 . . .

>Aber wieso macht das wenig Sinn? Bin noch Newbee im
>Bereich der MHz-Schaltungen...

*Ach?*

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hmm, geheim... Aber wieso macht das wenig Sinn? Bin noch Newbee im
Bereich der MHz-Schaltungen...


Zum Einen ... bringt ein Pot nie 16 bit aufloesung, allenfalls 10. Zum 
Anderen kann man das Pot gar nicht so schnell drehen. Ein AVR mit 
15kSample bei 10 bit ist ausreichend fuer Pots.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  A...aha Soooo. (hacky)

>15kSample bei 10 bit ist ausreichend fuer Pots.

Pots Blitz! ;-)

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage war eigentlich wie worauf man bei einem schnellen AD noch so 
achten muss beim PCB etc. um die Signalintegrität zu gewährleisten.

Autor: Hero Ihn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall keine Potis als Signalquelle nehmen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.