mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FLIP über USB


Autor: Frank Streichhahn (oldman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vorneweg noch die Info, ich bin ein völliger AVR-Anfänger.

Ich habe eine Schaltung mit einem AT90USB1286 die ich bisher vom AVR 
Studio mit JTAGICE mkII geflasht habe.

Ich soll aber über Bootloader und USB den Baustein programmieren können.

Ich habe vom Prinzip her, für die USB-Kommunikation, den Beispielcode 
von ATMEL für den Generic USB-HID genutzt. Die Kommunikation mit dem PC 
läuft auch tadellos.


Zum Problem:
Ich wollte jetzt FLIP 3.4.2 nutzen, habe allerdings schon Probleme die 
Verbindung über USB herzustellen. Fehlermeldung >Could not open USB 
device<.
Der Hinweis auf die ISP hardware conditions sagt mir relativ wenig. Ich 
habe in Flip unter Preferences dann alle Kombinationen von RST/PSEN 
ausprobiert, kein Erfolg.

Im Geräte-Manager wird mir die Hardware als >HID-konformes Gerät< und 
>USB-HID (Human Interface Device)< angezeigt. Keine Ahnung warum dort 2 
Einträge vorhanden sind.

Ich bekomme allerdings auch nicht die USB-Treiber installiert, welche 
bei FLIP mitgeliefert werden.


Habe ich etwas Grundsätzliches übersehen?
Oder was muss ich noch tun?





besten Dank

oldman

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank :)
hast du die Datei "bl_usb_16U4.a90" in Deinen Controller geflasht?
Das ist der Bootloader den Du benötigst.

http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...
Software Files: ATmega16U4 USB Bootloader

Vielleicht hast Du es aber auch schon geschafft!?

Ab diesem Punkt habe ich auch ein Problem:
Bis zum laden meines Testprogramms über USB mit "FLIP" in den µC 
(ATmega16U4) hat alles funktioniert, aber das Programm läuft nicht los.
Auch nicht nach "Start Application"

Geht es bei Dir und wenn ja wie?

Gruß Frank

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich noch einmal,
habe mein Problem zum Großteil gelöst.
Die Fuse BOOTRST war aktiv, damit springt der µC zum Bootloader und 
bleibt dort.

Ein kleines Testprogramm lässt verstehen...
Eine LED blinkt 5x, dann Sprung aus der Applikation zum Bootloader 
(0x1800) und schon kennt "FLIP" den µC wieder und kann das Update 
durchführen.
Dann funktioniert auch der Knopf "Start Application".
Siehe da das Programm beginnt von vorn mit der Blinkerei. :) freu

Gute Nacht

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.