mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik verstehe dieses Datenblatt nicht


Autor: murxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche gerade den DAC8550 von texas instruments anzusteuern Die 
SPI läuft auch kann ich auf dem Oszilloskop sehen, aber der Analoge Wert 
verändert sich nur zwischen groß und klein der genaue wert verschwindet 
im Messfehler aber die Referenz -spannung ( 5Volt)ist sehr genau (Chip).
Wie sind die Modi auf Seite 17 vom Datenblatt zu verstehen?
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/dac8550.pdf

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die SPI Modi ... ja. Ohne das Datenblatt heruntergeladen zu haben... 
Schau dir den Ruhepegel des Clocks und des CS an. Auf welche Flanke wird 
was wo uebernommen.
Falls das SPI Interface es nicht kann, muss man auf Port Mode 
zurueckschalten und die Leitungen von Hand bewegen

Autor: murxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Daten sollten auf der fallenden Flanke übernommen werden ,und auf 
dem Ozziloskop sieh es auch gut aus aber es tut nicht. daher meine Frage 
wegen der modi es soll vier davon geben, aber wie sind sie zu verstehen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber der Analoge Wert
>verändert sich nur zwischen groß und klein der genaue wert verschwindet
>im Messfehler

Low und Highbyte vertauscht?

Autor: murxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Low und high Bit sollten durch ein Symmetrische Dateneingabe ( 24 Bit 
die ersten sind gleich den letzten Bit) keine rolle spielen aber es tut 
sich nix.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eher nicht... D23 zuerst, D0 zuletzt. Beachte den Sync. und das Timing 
dazu.

Autor: murxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache ich so sechs dummy bit (steht so im Datenblatt) und dann null, 
null (für "normal mode"Datenblatt und dann itterativ werte zwischen 0 
und 65536, ohne Erfolg.
Sync kann ich auf dem ozziloskop sehen müste klappen.
das timing läuft mit 1 MHz der DAC kann laut Datenblatt max 30MHz.
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/dac8550.pdf

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>.. müsste..

Allenfalls nicht das Bild vergleichen, sondern jedes Timing vergleichen.

Autor: murxer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man den Chip mit einer langsameren Spi als den Max Takt aus dem 
Datenblatt betreiben? oder liegt dort mein Fehler?
Und die modi des DAC erschließen sich mir auch nicht.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da alle angegebenen Zeiten Minimum Zeiten sind, heisst das man kann's 
Verlangsamen. Noetigenfalls auf Tastergeschwindigkeit, wenn da keine 
Prellungen waeren. Ich mach SPI meist zu Fuss.

 PortC,2:=1
 PortC,3:=0
 ...
 ...

Weil's meist mit dem SPI interface eben nicht geht. In diesem Fall ist 
das Verhalten des Sync zu Fuss zu machen, sonst passt der Sync nicht zum 
SCK.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.