mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programierumgebung / Compiler / IDE für Atmel ARM AT91SAM7X128


Autor: JacK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe hier eine fertige Platine mit einem AT91SAM7X128.
Ich bin mittlerweile in der Lage den Controller mittels SAM-BA zu 
flashen.
Allerdings bin ich noch auf der Suche nach einer Programmierumgebung.

Welche Software nutzt ihr zum Programmieren von Atmel ARM Controllern?
Ich habe GNUARM gefunden. Aber da gibt es recht wenig DOKU zu.
Tipps? Tutorials? Gute anlaufstellen zu einlesen?

ich möchte den AT91SAM7X128 in C programmieren. Und ich habe recht viele 
Erfahrungen mit "normalen"µCs. Einziges Problem ist das ich für die 
Atmel ARMs keinen guten Einstieg finde. Wenn ich soweit wäre das ich ein 
kleines Beispielprogramm compilieren könnte, dann würde ich alles andere 
selber hinbekommen.

Gruß JacK

Autor: Robin F. (gehacktes)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen schönen guten morgen,

also wenn du mit C programmieren willst dann nimm doch einfach 
Notepad++, da kann man übersichtlich arbeiten und ist natürlich freeware 
:).
Wenn du dieses Programm benutzen würdest, dann eine kleine Einweisung 
wenn du das Programm fertig hast und es compilieren willst:

Also wenn das Prpgramm fertig ist brauchst du erst einmal eine Makefile 
die ich als Dateianhang beigelegt habe. Dann speicherst du es in einen 
beliebigen ordner als " .c " Datei. Danach öffnest du deine 
Eingabeaufforderung,
dort gibst du wenn wir mal davon ausgehen das du das Programm auf dem 
Desktop gespeichert hast, einfach " cd Desktop " ein und klickst ENTER, 
danach gibst du " dir " ein und bestätigst es ebenfall mit ENTER. So nun 
siehst du alles was du auf dem desktop an Datein hast. So nun gibst du 
" make " ein und da hast du auch schon deine " .hex ". Wenn ich iwas 
verwechselt habe oder vergessen habe, dann korregiere ich das nach der 
arbeit nochmal xD.

Mfg

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo jack,
meine empfehlung:
lade dir von der iar homepage die kickstart version der ARM Workbench.
In der workbench ist der editor/compiler/linker/debugger enthalten. 
desweiteren findest du jede menge beispielpgrogramme.

weitere beipiel-projekte findest du auf der atmel-homepage (stichwort: 
software packages)

gruss
gerhard

Autor: JacK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt noch das problem das ich keinen passenden treiber finde.

wenn ich das board anschließe dann fragt mich win xp nach einem treiber 
für AT91USBSerial. ich wähle C:\Programme\ATMEL Corporation\SAM-BA 
v2.10\drv
Aber die Treiber werden nicht angenommen.

Compilieren mit der IAR Workbench funktioniert schon mal einwandfrei.
SAM BA funktioniert bei mir unter Linux aber nicht unter Windows.

Autor: JacK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fehlalarm. ich musste den controller erst resetten. aber das sind denk 
ich mal schaltungsspezifische details.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.