mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PIC16F628, MIC4427 (MOSFET-Treiber)


Autor: Uwe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

ich habe eine Schaltung mit PIC16F628 zur Ansteuerug einer MOSFET-Stufe
(IRL3803) gefunden und moechte die Schaltung so (oder so aehnlich) mit
einem ATmega32 aufbauen.

Da ich eher Programmierer als Elektroniker bin, habe ich Probleme mit
dem Verstehen des Schaltplans. Genauergesagt verstehe ich den Teil der
Schaltung, den ich als Attachment angehaengt habe (mit IC MIC4427)
nicht ganz.

Was das IC leistet habe ich grob aus dem Datenblatt entnommen, aber die
Beschaltung mit RB3/RA3/RA4 vertehe ich nicht. Zu den Details: Auf RB4
liegt ein 3,9kHz PWM Signal und entweder RA3 oder RA4 (nicht
gleichzeitig) kann auf logisch '1' liegen oder halt beide auf logisch
'0'. Was bewirkt nun aber die Einschleifung des PWM Signals auf
RA3/RA4???

Ach ja, noch etwas. Der PIC laueft mit 5V und zwischen GND(5V) und
strom_GND(GND von +Vin) liegt ein Widerstand von 0.001 Ohm zwecks
Strom-Messung (was aber hier wohl keine Rolle spielt).

Waere toll, wenn mir da jemand auf die Spruenge hilft.

Schonmal Danke im Voraus!!!

Gruss, Uwe.

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RA3 und RA4 sind als Open-Collector Ausgänge verwendet, können also nur
logisch 0 oder hochohmig. Is zB RA3 0 und RA4 hochohmig, kommt das PWM
am Eingang INA an, ist RA4 0 geht das PWM an INB.

Uwe

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe Nagel
Vielen Dank fuer die Antwort!

Kann man dem Atmega32 dieses Open-Collector-Verhalten irgendwie
"beibringen"? Sprich: durch Setzen von Bits in Registern, von denen
ich (noch) nichts weiss? Waere toll, bisher habe ich in die Richtung
(noch) nicht gefunden.
Eine Alternative waere wohl PWM per Software, die Eingaenge des MIC4427
versorgt.

Jedenfalls moechte ich auf zusaetzliche ICs ala 7407(AND) verzichten.

Gruss, Uwe

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echte Open Collector sind das beim PIC auch nicht.
Man gibt eine Null aus und schaltet die Datenrichtung.
Wenn Richtung Ausgang, wird die Null ausgegeben, bei Eingang ist die
Leitung hochohmig.
Beim AVR gibst du im PORTx die 0 aus und entscheidest mit DDRx über die
Richtung.

Uwe

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du nicht einfach 2 PWM-Ausgänge ?


Peter

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 PWM-Ausgänge?
Mmh, das sieht mir mir ein bischen wie Ressourcenverschwendung aus.
Wobei die Benutzung von 3 Pins wohl auch in die Richtung geht. ;-(

Ich muss mal schauen, ob mir ein PWM-Ausgang fuer weitere Features
reicht, dann waere das wohl die Loesung. Hab mir wohl die Schaltung zu
lange angeschaut, um auf einfachere Loesungen zu kommen. ;-))

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich fragen möchte ist,ob du auch beim amateurfunk bist und in Hameln 
funkst?bitte um schnelle Antwort

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.