mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR Fototransistor


Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe mir vor ein paar jahren mal ne IR-Lichtschranke bei conrad 
gekauft. Klappt einwandfrei. der Fototransistor beim empfänger ist ein 
bpw 40

Nun meine Frage:
der Transistor ist selbst bei dämmerung voll durchgeschaltet (habe es 
mit ohm-meter getestet ).
Wie macht der Empfänger das, dass er feststellen kann, ob die 
IR-Sendediode an ist oder nicht. selbst mit dem oszi seh ich immer nur 
eine linie bei 3v (also immer offen).


Gruß M.H.

P.S.:Danke im voraus

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit eine Lichtschranke richtig arbeitet, muss der Empfängertransistor 
den Teil eines Spannugsteilers sein. Dh. der Empfänger(Transistor) und 
ein Widerstand werden in Reihe geschaltet. E ist an Masse, R ist an +Ub 
und die Mitte ist der Signalausgang.

Wenn der Kollektorwiderstand des Empfängers zu groß ist, reicht 
Streulicht aus, um Empfang anzuzeigen, dann ist UCE immer am unteren 
Wert.

Wenn der Kollektorwiderstand des Empfängers zu klein ist, wird auch bei 
freiem Lichtweg zu wenig Strom erzeugt und UCE bleibt ständig aug 
high-Pegel.

Dritte Möglichkeit: Der Empfänger-Transistor ist defekt oder der Weg für 
das Licht ist verlegt ( Staub, Schmutz usw.)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Licht der Sendediode fällt auf den Transistor und erzeugt in diesem 
einen Strom.
Damit dieser Strom erkannt wird, muss der Empfängertransistor den Teil 
eines Spannungsteilers sein. Dh. der Empfänger(Transistor) und ein 
Widerstand werden in Reihe geschaltet. E ist an Masse, R ist an +Ub und 
die Mitte ist der Signalausgang.

Wenn der Kollektorwiderstand des Empfängers zu groß ist, reicht 
Streulicht aus, um Empfang anzuzeigen, dann ist UCE immer am unteren 
Wert.

Wenn der Kollektorwiderstand des Empfängers zu klein ist, wird auch bei 
freiem Lichtweg zu wenig Strom erzeugt und UCE bleibt ständig auf 
high-Pegel.

Das Ausgangssignal müsste deutlich auf Tastung der Sendediode reagieren, 
bei richtigem Lastwiderstand mit vollem Spannungshub.

Dritte Möglichkeit: Der Empfänger-Transistor ist defekt (Kurzschluss 
oder Unterbrechung)

Sehr oft stimmt die Form des Unterbrechers im Lichtweg nicht richtig, 
sodass der Lichtweg nicht ausreichend gesperrt oder freigegeben wird.

Autor: Sebastian E. (der_andere_sebastian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise benutzt die Infrarotlichtschranke - wenn sie 
schaltungstechnisch anspruchsvoll ist - folgende Techniken:

a) Modulation: Der Empfänger kann das gesendete Signal vom Tageslicht 
unterscheiden, da es mit einer bestimmten Frequenz ein- und 
ausgeschaltet wird.
b) AGC: Am Fototransistor ist ein Verstärker angeschlossen, dessen 
Empfindlichkeit bzw. Verstärkung sich mit einer gewissen Trägheit der 
Umgebungshelligkeit anpaßt. Dadurch entsteht eine helligkeitsabhängige 
"Null-Schwelle", über der sich das sich schnell ändernde modulierte 
Infrarotsignal gut abhebt.

Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry hatte grad viel zu tun..


Und danke

Gruß M.H.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.