mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NXT "Innenleben" Programmieren


Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
Ich habe heute mal geguckt, welche Bauteile in dem 
NXT-Roboter(Lego)verbaut sind:
-Ein ARM9 µC AT91SAM7S256
-Ein Atmega 48 für die Programmiereng(vermutlich)
-Ein Bluethoth Modul
-Ein unbekanntes GLCD

Nun ist meine Frage, ob man das auch selbst programmieren könnte.
Fotos folgen

Danke für eure Antworten

Autor: Löwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die Fotos bin ich mal gespannt, ich wollte schon immer mal in so 
eine Kiste reinsehen!

Prinzipiell sollte man soetwas auch selbst programmieren können.
Die Grundfunktionen, also Servos, Sensoren etc. lassen sich 
wahrscheinlich auch nur mit einem Atmega umsetzen. Dazu lohnt sich mal 
ein Blick zu den diversen Roboter-Foren.

Interessant wird es dann bei der Bluetooth-Schnittstelle und der 
Verbindung zum PC.
Die PC-Software wird sicherlich keine dokumentierte Schnittstelle 
bieten, du könntest also nur mit viel Aufwand das Verhalten vom 
Original-Controller nachbauen.
Für die Bluetooth-Verbindung zum Handy und die geplanten Features 
(Bildverarbeitung wenn ich mich richtig erinnere) brauchen schon einiges 
mehr wie nur eine Bluetooth-RS232 Brücke.
Das läuft schon fast auf ein kleines OS hinaus, wenn du mit so einem 
umfangreichen Bluetooth-Stack und Bildverarbeitung spielen willst.

Interessant wäre auch noch zu wissen, ob es Firmware-Updates gibt und 
wie so ein Update aussieht.
Wenn du viel Glück hast, könnte ein nachgebauter Bootloader + Hardware 
schon ausreichen, um die Original-Software und damit auch alle 
Funktionen laufen zu lassen.
Da müsstest du allerdings verdammt viel Glück haben...

Autor: ripthechecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
für den NXT gibt es eine Java-Programmierumgebung mit Eclipse. Damit 
kann man schon sehr viel anstellen.

Autor: Juergen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ARM9 ist ein ARM7, und der läßt sich relativ leicht über USB 
umprogrammieren (Stichwort SAM-BA).

Der ATMEGA ist der Hausmeister und steuert Power und Motor-PWM sowie die 
RCX-kompatiblen Legacy-Sensoren. Prinzipiell kann man den über ISP 
umprogrammieren, das ist aber kaum sinnvoll.

Detaillierte Infos inklusive Schaltplan gibt es bei LEGO:
http://mindstorms.lego.com/en-us/support/files/default.aspx

Es gibt verschiedene Projekte mit freier Software für den NXT, z.B. 
Lejos.
Dort drin gibt es auch Treiber-Code für so ziemlich alle Hardware, die 
man am NXT betreiben kann.

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Beiträge von unangemeldeten Benutzern dürfen höchstens
> 5 Links enthalten (Spam-Schutz)

Na, dann halt nur 5/7 ;)

leJOS:   h**p://lejos.sourceforge.net/
NXC/NBC: h**p://bricxcc.sourceforge.net/nbc/
bare:    http://www.iar.com/website1/1.0.1.0/1483/1/
pbLua:   http://www.hempeldesigngroup.com/lego/pblua/
nxtOSEK: http://lejos-osek.sourceforge.net/
RobotC:  http://www.robotc.net/
Labview: http://www.ni.com/academic/mindstorms/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.