mikrocontroller.net

Forum: Platinen Hersteller meines Basismaterials herausfinden


Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe bei Reichelt FHCPU 160x100 bestellt und sie nun auch verarbeitet. 
Nun schaue ich grad bei Reichelt und sehe, dass ich Hartpapier von 
"Rademacher" bestellt habe. Auf meinem Material steht jedoch "KB" was 
evtl. für Bungard steht und hatte blaue Schutzfolie, was eher für 
Epoxyd- Platine BEL 160x100 spricht.

Gibt es eventuell noch weitere Merkmale um zu unterscheiden, was ich nun 
grad verarbeite?

Autor: gunnar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KB steht für King Board China

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meint ihr es könnte zum problem werden diese vmtl. hartpapier-platine in 
der garage einzusetzen?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Gehäuse?
Wenn ja, könnte durch die Feuchtigkeit das Kupfer oxidieren.
Wenn nein, dürfte es meist kein Problem sein.
Man kann aber die Schaltung mit Plastikspray zusätzlich versiegeln.
(Habe jahrelang Schaltungen draußen eingesetzt und mit Plastikspray
versiegelt war das am unproblematischsten).
Dem Hartpapier macht die Feuchte nichts.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe im Internet gelesen das FR2 hätte höhere Kriechströme und könnte 
sogar aufbrennen, das wäre natürlich schon recht ungut.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Hartpapier mit hohen Spannungen oder sogar Hochspannungen
benutzt wäre das durchaus möglich. Bei einer FR4 hatte ich auch schon
mal ein verkohltes Exemplar wo Hochspannung benutzt wurde.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die maximale spannung auf der platine sind 60volt gleichspannung, ist 
ein analog-wert multiplexer. meint ihr das könnte klappen? wär irgendwie 
schade um die schön geätzte platine.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht dagegen, die Platine zu versiegeln?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was spricht dagegen, die Platine zu versiegeln?
Wer will schon Rotz auf einer Platine?

> meint ihr das könnte klappen?
problemlos.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, dann werd ich das einfach mal versuchen und natürlich mit plastik 
70 versiegeln.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer will schon Rotz auf einer Platine?
Vor allem nicht deinen Rotz.

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh man, kein stress hier... plastik 70 find ich eigentlich echt gut, 
auch wenn ich es irgendwie für überteuerten klarlack halte. ;-)

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekommst du Klarlack schon ab 100mLiter?

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee aber 400ml zum selben preis wie 100ml plastik 70 ;-)

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist trotzdem nicht das gleiche. Plastik 70 ist genau für solche
Anwendungen entwickelt worden und hat sich bewährt. Ob Klarlack
auf NE-Metallen überhaupt sauber und auf Dauer haftet ist auch nicht
sicher. Da würde man sonst am falschem Ende sparen, ganz abgesehen
davon das man schon mit 100mL eine ganz schön große Fläche versiegeln
kann. Thema dürfte damit wohl geklärt sein, oder?

Autor: Oli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

also wenn wirklich Spannungsfestigkeit gefordert wird, schaut mal in die 
IPC-2221. Kurz: Das einzigste nach IPC zulässige Mittel ist Epoxydharz.

Bye Oli

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee geht mir nicht um spannungsfestigkeit, aber die platine sollte 
vorrangig schon nicht aufbrennen und 2- 5 jahre in "feuchter" umgebung 
aushalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.