mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Embedded PC aufsetzen


Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nette MC-Community!

Ich hatte hier schon mal einen Thread geöffnet, welcher jedoch
unauffindbar ist, daher wurde er wahrscheinlich gelöscht. Tja, um das
Thema mal wieder neu aufzuwälzen mal die Vorgeschichte: Ich hatte von
einem Bekannten einen Embedded PC bekommen. Eine Steckkarte darin ist
von JUMPtec (jetzt Kontron), auf der sich ein AMD-Prozessor (133 MHz),
ein Netzwerkcontroller und etwas RAM und ROM (etwa jeweils 32 MB)
befinden. Außerdem sind zwei serielle Schnittstellen an Bord.

Mein Problem nun: Wie bekomme ich Daten von meinem Host auf den
Speicher des Embedded-PCs?

In dem alten Thread wurde mir geraten, mal das Netzwerkkabel
einzustecken und Ethereal zu starten. Das verlief bisher ohne Erfolg.
Was mir etwas komisch vorkommt, ist, dass auf der Vorderseite des
Embedded-PCs drei LEDs sind (rot, gelb, grün). Wenn ich nun das
Netzwerkkabel einstecke, wir die LED grün, stecke ich jedoch die
seriellen Kabel an, so leuchtet die rote LED für etwa 15 sec., danach
blinkt bzw. leuchtet einfach nichts mehr ...

Ich poste mal ein paar Bilder des Embedded-PCs.

Wenn sich auf diesem Gebiet wer auskennt, dann bitte ich ihn, bitte
melde Dich!´


Bernhard

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Dir eigentlich aufgefallen, daß jedes einzelne Bild derartig
unscharf ist, daß man darauf im Grunde genommen überhaupt nichts
erkennen kann?

Was man erahnen kann, ist, daß es sich um eine Art DIMM-PC handelt -
und das ist denke ich auch ein auswertenswerter Hinweis. Such mal auf
der Kontron/Jumptec-Website nach eben solchen DIMM-PCs mit dem SC520:
http://www.jumptec.de/product/we_docs/dimm.php
Dort gibt es weitergehende Dokumentation für das Teil.

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin ein Mensch der Augen im Kopf hat, ja, ich weiß, dass ALLE Fotos
undscharf sind, ich habe keine Digitalkamera, daher muss ein Handy
herhalten. Gerade in solchen Situationen ist mir wenigstens irgendein
Foto lieber als gar keines.

Um genau zu sein handelt es sich um folgendes Modell:
http://www.jumptec.de/product/we_docs/dimm.php
Ich hatte mir auch vor dem posten dieses Threads hier die Datenblätter
durchgesehen, jedoch fand ich nichts Vielversprechendes, daher wendete
ich mich ja auch an dieses Forum. Natürlich kann es sein, dass ich
etwas überlesen habe, sogar sehr wahrscheinlich, jedoch wüsste ich
nicht, wo ich suchen sollte, denn das Wissen fehlt mir noch ein wenig.

Bernhard

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß denn keiner weiter?

Autor: Jochen Pernsteiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließ 'ne VGA-Grafikarte an den DIMM-PC an und daran einen Monitor.
Und eine Tastatur ist auch noch zu empfehlen.

Ja, dafür musst Du Dir eine Platine machen. Ob sich das lohnt ist
natürlich die Frage.


Jochen

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch die Möglichkeit, ein OS über LAN zu laden? Denn mir kommt
vor, dass ich das irgendwo gelesen habe. Könnte das hier zutreffend
sein?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar kannst du über lan booten... ist nur die frage ob das booten über
lan im bios aktiviert ist

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Manual steht folgendes:

If the onboard LAN RPL ROM is enabled in the system BIOS setup, a
special optional ROM for the
Ethernet controller loads into memory during boot up. This optional ROM
allows you to boot the
DIMM-PC/lite over an Ethernet connection. A server with Intel PXE/RPL
boot support is required on
the other side of the Ethernet connection. The setup and configuration
of the server, including
PXE/RPL support, is not the responsibility of Kontron.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe beruflich mit embedded systemen zu tun und hatte schonmal ein
ähnliches in der hand, schade ist das du so ein "kleines" motherboard
erwischt hast.
Letztendlich verhalten die sich auch nicht anders als ein normaler PC.
Mein jumtec hattte allerdings ein Floppy und IDE Anschluss. Da konnte
man bequem von Diskette aus booten und fertig...
Ach so ja und ein VGA und Tastatur Anschluss hatte meiner auch.
Aber nicht verzweifeln mit deinem geht es ähnlich.
Hast du dir schonmal Gedanken über ein Betriebssystem gemacht?
hier mal ein Link zu eine DA mit einem jumtec system: www.abmlinux.de


Martin

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke an euch beiden! Die Textstelle aus dem Manual hat mir sehr
geholfen, mal schauen was sich da ergibt, ich werde einfach mal ein
wenig herumprobieren.
Berichte folgen!

Bernhard

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von 3com gibt es einen tft boot server... bin mir nicht ganz sicher aber
 mir ist so als ob der auch pxe kann. ist auf jeden fall kostenlos.

Autor: Bernhard Hauser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep, ich hoffe, dass Boot-On-Lan im BIOS aktiviert ist, ich gehe aber
stark davon aus.

Danke für den Tip wegen dem 3COM-Programm, den Link dazu habe ich schon
gefunden: http://www.linux-hamburg.de/diskless/pxe/

Danke, Bernhard

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man sich das datenblattgenau anguckt dann sieht man, dass die bios
enstellungen anscheinend in einem i2c eprom gespeichert sind. die i2c
leitung ist direkt nach außen geführt.
hört sich vielleicht merwürdig an, aber vielleicht kannst du beim
suopport erfragen welche adresse du auf welchen wert ändern mußt damit
du das boot on lan aktivieren kannst. naja... schätze mal genau das
wird der grund sein warum das eprom direkt am i2c bus hängt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.