mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LEGO Lok umbauen


Autor: Martin Poth (mpeg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab eine Lego Lok einfacher bauart mit nur 2 tasten. taste 1 fahren. 
taste 2 tankgeräusch.

es gibt von lego eine andere lok (intelli-lok) die noch 2 tasten am 
boden der lok hat um zusatz-funktionen auszulösen. rückwärts fahren, 
stop usw.

hat sich von euch schon mal jemand damit beschäftigt?

eine schaltung die durch druck einer taste die polung des motors umdreht 
wäre schon mal eine hilfe.

mpeg

Autor: astroscout (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die lok von lego jetzt nich genau, aber die Funktionen sollten 
nicht so schwer zu realisieren sein

Sollen das Schalter oder Taster sein?
Das ganze wäre mit einem zweipoligen Schalter ganz einfach zu 
realisieren. Wenn du allerdings Taster verwenden willst, dann bauchst du 
z.B. ein zweipliges bistabiles Relais.

Autor: Martin Poth (mpeg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit schlter ist klr, aber der taster soll am boden der lok sitzen und 
durch externe einflüsse ausgelöst werden. bi-stabiles relais ist gut, 
aber am liebsten elektronisch.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleiner µC und evtl eine H-Brücke bze. Tansistor mit Freilaufdiode ?

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht gleich eine RC-Fernbedienung? :-)
Ist die Lok batteriebetrieben oder wird sie aus den Gleisen versorgt?

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Beschreibung nach handelt es sich um eine Lego-Duplo Lok.
Die haben die Batterie in der Lok, d.h. einfache Plastikschienen ohne 
Stromübertragung.
Die die ich kenne haben an der Oberseite einen Taster zum ein- und 
ausschalten, und an der Unterseite zwei taster, dir durch spezielle 
Steine (die man auf die Schiene legt) beim fahren betätigt werden. 
Dadurch kann eine Fahrtrichtungsumkehr sowie anhalten und starten 
augelöst werden....

Mich würde mal interessieren, ob man die Loks zerstörungsfrei öffnen 
kann, z.B. zum Einbau einer Fernbedienung.

Autor: cred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lok kann man (weitgehend) zerstörungsfrei öffnen. er Google suche findet 
man leicht mehrere Beschreibungen. Allerdings berichten die meisten, 
dass man die Klipslaschen zerstören müsse. Meines Wissens gibt's 3 
Bautypen, die man alle durch einstechen mit einem kleine 
Schlitzschraubendreher öffnen kann. Das hinterlässt i.d.R. kleine Macken 
aber es muss nichts abgebrochen werden.

Gr.
 cred

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich habe beide Lokversionen schon mal umgebaut. Also die mit nur 
einem EIN/Aus-Taster als auch die mit den zusätzlichen Taster für 
Start/Stop und Richtungsumkehr unten an der Lok. Das Ganze hab ich mit 
einem tiny2313 realisiert der einen TSOP-IR-Empfänger oben auf dem Dach 
hat. Der Atmel hat auch noch zwei Blinkleds und eine LED als 
Scheinwerfer, damit die Kiddys auch Licht haben :-).
Mit den Adresslötpunkten kann man mehrere Loks mit einer FB steuern.

Das Ganze wird aus den Batterien der Loks versorgt und ist in Bascom 
programmiert.
Ein wenig tricky ist die Ansteuerung der Kontakte. Die sind High-Aktiv. 
Ich bin also hingegangen, hab die Pins zum Ansteuern auf Eingang gesetzt 
um sie auch einlesen zu können und zur Ansteuerung hab ich einfach die 
Pull-Ups zugeschaltet. Das reicht zur Ansteuerung der Lok. Hab das 
Einlesen aber nie genutzt.

Ich hab dir mal den Schaltplan für die "grosse" Version angehängt. 
Sollte auch mit einem tiny45 oder so gehen.

Das Auseinandernehmen war gar nicht so schlimm, ging zerstörungsfrei, 
der Einbau des Atmels, der LEDs und des TSOP mit Heisskleber.

Autor: Eckhard.H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Tolle Idee deine Fernsteuerung ... und vielen Dank für die 
Veröffentlichung ! Ich habe dazu noch ein paar Fragen.

Was brauche ich für einen Sender ?
Welche Funktionen habe ich nach dem Umbau ?
Steuerst du nur das Licht ?

Intressant wäre eine START/STOP Funktion für die neueren DUPLO (EIN/AUS 
Taste+Tankgeräusch) Loks !

Vielen Dank im Voraus
Eckhard

Autor: R. Rosenfeld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Lego Lock einfacher bauart mit nur 2 tasten. taste 1
fahren.taste 2 tankgeräusch.
Da sie nur noch ca. 30cm fuhr und dann stehen
blieb war als Ursache der durch einen Magneten an der Vorderachse
geschaltete Reedkontakt schnell erkannt. Beim Messen mit dem Multimeter
ware kein Schalten nachweisbar. Der Reedkontakt ist gebrochen.
Gibt es hier Ersatz, oder kann ich die Steuerplatine umbauen, so dass
die Lock einfach immer fährt bis sie ausgeschaltet wird?
Vielen Dank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.