mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EasyAVR5A mit AVRstudio


Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mein Easyavr5A board mit dem AVRstudio benutzen, da die 
mitgelieferte software von mikroelectronika nichts taugt.
1. Mit der Software kann ich keinen (interner vom AVR) EEprom 
beschreiben
2. Über die Software kann ich max. 8Mhz Taktfrequent einstellen

Wenn ich aber herausfinde, wo der Treiber abgespeichert ist, dann könnte 
ich das Board auch mit dem AVRstudio benutzen, oder?

Mfg Pase

: Verschoben durch Moderator
Autor: Michael F. (shadowman3000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe ein EasyAvr6 und habe bis jetzt keine Möglichkeit gefunden es 
direkt aus AvrStudio zu programieren. Jedoch habe ich eine gute Lösung 
gefunden, Programmieren mit AvrStudio und flashen mit mikroElektronika 
AVRFLASH. Mit AVRFLASH kann man mehr als 8 Mhz einstellen und auch das 
EEProm programieren.

Gruß Michi

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Ich benutze zum Programmieren auch AVRFLASH (v2.11a), und wenn ich 
meinen Atmega8 z.B. auf 16Mhz stellen will, dann geht das nicht.
Ich kann zwar
>Ext. XTAL 3.0-8.0Mhz, Slow startup
einstellen, mehr geht aber nicht.
Beim Tiny2313 kann ich jedoch
>Ext. XTAL >8.0Mhz, Slow startup
auswählen.

Wenn ich was ins Eeprom schreiben möchte, dann lade ich die .eep in 
"DATA", und das Programm in "CODE".
Wenn Ich dann nach dem Flashen den Eeprom auslese (mit AVRFLASH), dann 
ist im Data Dump überall nur FF geschrieben, und wenn ich auf verify 
klicke, dann werden mir immer 0Fehler Angezeigt.

Mfg Pase

Autor: Michael F. (shadowman3000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Wegen dem XTAL Problem. Wenn ich in AVR Studio schaue bietet der mir 
auch nur low, medium oder high frequency an. Im AVRFLASH gibts 0,4 - 0,9 
MHz, 0,9 - 3 MHz und 3 bis 8 MHz. Somit glaub ich das des eher ein 
interpretationsfehler seitens Microe ist und die 3 bis 8 Mhz dem 
entsprechen was du haben möchtest.
Zum Data Programieren, du da nicht des ELF file reinladen, sonderen das 
HEX file in dem du den EEprom inhalt gespeichert hast (!= Hexfile mit 
programm ). Das Elf file ist ein Produktionsfile, d.h. da sind Fusebits, 
Programm und EEprom drinnen.

Gruß Michi

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, die von Bascom erzeugte Datei heusst z.B. Eepron.eep
Wenn ich diese dann in Data lade, dann wird diese nicht in den Eeprom 
vom µC geschrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.