mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega16, usbasp und bascom


Autor: Fatboy Fatboyfatboy (fatboyfatboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Also ich habe mir einen        "Atmega16 Starterset 16Mhz ISP10"

http://www.we-shop.eu/aktive-Bauelemente/Mikroproz...

und einen    "USB ISP Programmer for ATMEL AVR ( 51 ATMega ATTiny )"

geholt.

Danach habe ich die Schaltung nach diesen Bild aufgebaut:

http://www.rn-wissen.de/images/2/2a/Avrtutorial_gr...

Soweit so Gut.

Jetzt habe ich den "USB Programmer" angeschlossen und dieser wird auch 
als "USBasp" erkannt, nachdem ich ein wenig rumgegoogelt hatte.

Dann habe ich mit bei dem neusten "Bascom-Avr" unter 
"Options-->programmer", "external programmer" eingestellt und dann 
"avrdude.exe" von "WinAvr" verwiesen.
Außerdem habe ich dann unter Parameter "-p m16 -c USBasp -U 
flash:w:"{file}":i" eingegeben und ein haken bei "use HEX file" gesetzt


Dann habe ich ein Neues Projekt geöffnet und folgendes eingegeben:

"
    $regfile = "m16def.dat"
 $framesize = 16
 $swstack = 16
 $hwstack = 16
 $crystal = 16000000
 $baud = 9600
  Do
    Print "**** RN-CONTROL sagt Hello World *****"
    Wait 1
  Loop
"

Dann stecke ich den USB Programmer an, dann verbinde ich meine Schaltung 
und noch die Stromversorgung der Schaltung.

Wenn ich aber dann das Programm übertragen will kommt bloß:

kurz ein schwarzes Fenster mit :

"avrdude.exe: error: could not find USB device "USBasp" with vid=0x16c0
pid=0x5dc"

Aber da komme ich nicht weiter, ich habe schon gegoogelt, aber alles 
ohne Erfolg....


Noch ein paar Infos:

Wenn ich den USBasp anstecke leuchtet dieser grün, denke mal i.O.
Erscheint in dem Geräte Manager (USBasp)

Stecke ich meine Schaltung noch an, verschwindet der USBasp aus der 
Liste des Geräte Manager.

Und wenn ich dann noch die Spannung zuschalte, dann bleibt der USBasp 
immer noch verschollen??????????????

Kann mir da einer helfen???????


MfG Andi

Autor: Torsten F. (tnetwork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bascom ab Version 1.11.9.6 unterstützt den usbasp direkt.
ggf. musst du den jumper "slowSCK" stecken, falls der MC noch mit den 
standard 1mhz läuft.

GRuß,
Torsten

Autor: Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Stecke ich meine Schaltung noch an, verschwindet der USBasp aus der
> Liste des Geräte Manager.
Oh,oh!
Machst du da etwa einen Kurzschluss?

Autor: Fatboy Fatboyfatboy (fatboyfatboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich glaube nicht direkt kurzschluss, aber ich hatte ne brücke bei 
GND am ISP Stecker auf der Platine Vergessen.
Nun bleibt der USBasp auch weiter aufgeführt, wenn ich meine Schaltung 
anschließe.

Ahhhhh, habe jetzt die Einstellung USBasp bei Bascom gefunden.

Aber der erkennnt auch nicht, da kommt:
USBASP programmer set
C\......Bascom\NoNAME1.BIN loaded 312 bytes into FLASH buffer
C\......Bascom\NoNAME1.EEP not found
Auto program
Error could not find USB device \"USBasp\"with vid=0x16C0 pid=0x5DC
: Error program enable: no answer. 0
Could not identify chip
Could not detect chip, Auto program failed


Ich denke mal, der bekommt keine Verbindung zum Atmega16.
Gestern abend war noch so weit, dass da Stand:

found 2 busses
found 2 busses
avrdude: error: could not find USB device "USBasp" with vid=0x16c0 and 
pid=0x5dc

Autor: Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welchen Programmer hast du denn genau?
Ich frage, weil es immer heißt: "could not find USBasp"

Autor: Fatboy Fatboyfatboy (fatboyfatboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das ist jetzt Bascom 1.11.9.8 gewesen.
Da habe ich jetzt unter Options--> Programmer--> USBASP ausgewählt.
Und unter Compiler---> Output habe ich ein Haken bei Show internal 
variables gesetzt.

Autor: Fatboy Fatboyfatboy (fatboyfatboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update,
Also ich habe jetzt mal eXtreme Burner - AVR getestet.
USBasp angesteckt- gefunden
USBasp und schaltung angesteckt- gefunden, aber Chip nicht erkannt
Aber wenn ich dann Spannung anschließe kommt USBasp nicht gefunden....

Das ist echt zum Mäuse melken...........

Hab mal bei meiner Schaltung am ISP Wannenstecker die Spannung gemessen.
1= 0,38 V
2= 7,78 V
3= 0 V
4= 0 V
5= 7,75 V
6= 0 V
7= 1,3 V
8= 0 V
9= 1,3 V
10= 0 V

Wobei die Spannung an 7 und 9 ein wenig hoch und runter schwankt.

Hoffe mir kann einer sagen, ob das i.O. ist oder ob da noch ein Fehler 
besteht.

Ich bin für jede Hilfe dankbar!!!

Autor: Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2= 7,78 V ???
Das dürfte wohl etwas ausserhalb der Spec sein. Viel mehr als ~5VDC darf 
nirgendwo anliegen.

Autor: Fatboy Fatboyfatboy (fatboyfatboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, nun habe ich meinen ersten Erfolg.
Probleme gab es mit der Spannungsversorgung.....
Da habe ich nochmals nachgeprüft und anstatt der 7,7 V stimmen jetzt die 
5 Volt.

Nun habe ich noch ein Problem, ich kann den Atmega beschreiben, 
allerdings nicht mit Bascom, sondern nur mit Extreme Burner Avr, damit 
klappt es wunderbar.

Nur weis ich nicht wie ich aus dem Bacom Programm eine Hex File machen 
kann, die ich dann mit Extreme Burner Avr öffnen kann.

Kann mir das einer mal verraten, wie ich bei Bascom, das Programm als 
Hex- Datei speichere.

Danke im Vorraus


Mfg der Andi.

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit BASCOM garnicht. Du mußt es als *.BIN speichern und dann mit diesem 
Programm umwandeln.
Guugle: BIN2HEX

z.B.
http://www.abi-usa.com/downloads/UTILS/BIN2HEX.zip

Es ist ein freies DOS-Programm und muss im DOS-Fenster mit den 
entsprechenden Parametern gestartet werden.

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, hab Mist geschrieben, das HEX-File ist auch im 
Projekt-Verzeichnis, wenn du in Options -> Compiler -> Output bei HEX 
einen Haken machst.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

http://www.google.com/search?btnG=1&pws=0&q=intel+...

oder Ponyprog downloaden, das bin oeffnen und als Hex wieder speichern.

Gruss, Dirk

Autor: Fatboy Fatboyfatboy (fatboyfatboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool, danke für die zahlreiche Hilfe.

Das ist echt das coolste am ganzen.

Tage lang versucht man sich so ein Mikrocontroller aufzubauen.
Und dann irgendwann mal, wenn man fast schon die Hoffnung aufgegeben 
hat, fängt plötzlich diese kleine unscheinbare LED an zu leuchten......

GEIL ...


Ohne die Hilfe, Anleitungen von euch hätte ich es sicherlich nicht so 
geschafft.


RIESEN DANK AN ALLLLLLLLE!!!!!!!!!!!!



Achso, wie ist das denn eigentlich, wenn ich ein Programm rein lade, wo 
zum Beispiel PortB.0 angesteurt wird. Und ich dann ein neues Programm 
rein lade.
Wird dann das alte Programm gelöscht????

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.