mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software RS232-Daten mitlesen via USB


Autor: Carsten Xyz (bringtnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Möglichkeit mit einem modernen PC (also kein uralt DOS-PC 
mit 2x RS232 on Board) den Datenverkehr auf einer seriellen 
Schnittstelle mitzulesen.
Ich hatte mal Unterlagen über ein Teil das über USB an den PC 
angeschlossen wurde und mit einer schönen Windowssoftware die Daten 
beider Signalrichtungen aufgezeichnet hat. Leider habe ich alle Infos 
dazu irgendwo verbummelt :-(

Hat jemand eine Idee wo man so etwas bekommen kann?
Nach einer Stunde erfolglosem Googeln bin ich völlig gefrustet...


Carsten

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat jemand eine Idee wo man so etwas bekommen kann?

Zwei RS232-USB-Adapter...

Autor: Carsten Xyz (bringtnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung funktioniert nicht vernünftig da nicht sichergestellt ist, 
daß die Reihenfolge der Bytes stimmt. Da sieht man dann plötzlich die 
Antwort vor der Abfrage. Wenn man nicht weiß was auf der Schnittstelle 
genau läuft, kann das schon sehr verwirrend sein...

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich suche eine Möglichkeit mit einem modernen PC (also kein uralt DOS-PC
> mit 2x RS232 on Board) den Datenverkehr auf einer seriellen
> Schnittstelle mitzulesen.
Du gibst zuwenig Infos. Wie siehts beispielsweise mit der Notwendigkeit 
von Timestamps bzw. Delays zwischen den Zeichen und Paket in jeder 
Richtung aus? Moderne PCs haben da bisweilen das Problem, dass das 
Timing unter Windows beispielsweise nicht stimmt, mit zwei 
USB-UART-Konvertern schon gar nicht bzw. mit viel Glück. Linux dürfte da 
etwas performanter sein, aber dazu kann ich nix sagen.

Die DOS-Krücken haben m.E. nach wie vor ihre Daseinsberechtigung (kennt 
noch jemand das gute alte HIMON-Tool? :)

Die echte, im Profi/Industriebereich einzig brauchbare Lösung ist m.E. 
kein reiner Software-Sniffer, sondern zusätzlich ein Fetzen Hardware mit 
Speicher.

Wenn du beispielsweise nur 9600 Baud hast und keine Notwendigkeit die 
Handshakeleitungen zeitgenau im Ablauf zu erfassen, funktionierts sicher 
mit nem Software-Sniffer.

Mal sehen, ich fand den hier für die meisten Sachen eigentlich 
ausreichend, da er viele Funktionen unterstützt:
http://www.shareware.de/commanalyzer-monitoring-se...

Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, und die Software wird leider 
nicht mehr gepflegt, aber wie gesagt, mir hat er meist ausgereicht.

Ralf

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Docklight könnte was für dich sein, zusammen mit
dem TAP für USB.

http://www.docklight.de/info.htm#dl_info_tap

Gruß hans

Autor: Carsten Xyz (bringtnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timestamps und Delays wären toll, aber ich wäre im Grunde schon 
zufrieden wenn ich zuverlässig den Datenstrom mitlesen könnte.
Das Timingproblem unter Windows kann ich nur bestätigen.

Ich stelle mir auch eine Software in Kombination einer Hardware vor. Das 
gibt es auch, nur leider gerade keinen Plan wo :-(
Soll ja auch nicht umsonst sein...

Autor: Carsten Xyz (bringtnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Docklight, das wars! (DANKE!!!) ..die haben/hatten aber (glaube ich) 
nicht die passende Hardware und mir etwas aus Kanada (??) empfohlen.

Autor: serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Geld "keine" Rolle spielt (ab 160 US-$), ist das hier vielleicht 
was für Dich (habs aber nicht selbst ausprobiert):

http://www.stratusengineering.com/EZTap.html

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Carsten Xyz (bringtnix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt Docklight Scripting, und aus den USA den EZ Tap Pro 
(incl. üppigen 35 USD Versandkosten) geordert. Gegenüber der 
RS232-Lösung die der Docklightvertrieb in Deutschland anbietet, kann das 
US-Modell wohl auch Pegel mit 3,3V und 5V.

Wen es interessiert, Link zur Hardware:
http://stratusengineering.com/EZTap.html#pro

Link zur Software:
http://www.fuh-edv.de/


..und vielen Dank für Eure Hilfe!!!


Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.