mikrocontroller.net

Forum: Markt Bezugsquelle MAX6675


Autor: MMGJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Weiß jemand, wo ich einen MAX6675 herbekomme?
Conrad, Reichelt, Bürklin, Pollin haben ihn leider nicht.

Danke!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der offizielle Distributor für Maxim in DE ist

http://www.spezial.com/

Gruß Anja

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Bauteil gibt es auch bei Farnell. Habe gestern noch versucht den 
MAX6674 bei spezial zu bekommen - 6 Wochen Ziefertzeit!

Bei Farnell ist der Chip in drei Werktagen da. Allerdings muss ich 
zugeben, dass sich spezial auf kurzfristige Anfragen für mich auch schon 
ein Bein ausgerissen hat!

Noch was zu den EMV-Eigenschaften des Chips: ich würde eine 
stromkompensierende Spule vorsehen und zwischen T+ und T- einen 22pF 
Kondensator setzen - wirkt Wunder.

Gruß
Stefan

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal ich:

soll natürlich Lieferzeit heißen! :-)

Und die Spule soll zwischen Thermoelement und die Eingänge T+ bzw. T- 
geschaltet werden.

Gruß Stefan

Autor: Daniel J. (deejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

@MMGJ: Wenn Du nur einen MAX6675 brauchst, kannst Du den eventuell auch 
bei Maxim samplen. Es gab in der Zeitschrift Elektor mal einen Artikel 
dazu und dort wurde erwähnt, dass es dieses Bauteil als Sample gibt.

@Stefan: Ich habe den MAX6675 selbst im Einsatz und habe mit Störungen 
zu kämpfen. Von daher freue ich mich über Deine Anmerkungen bzgl. 
Kondensator und Drossel. Kannst Du eventuell einen Tipp zur 
Dimensionierung der stromkompensierten Drossel geben oder gar ein 
konkretes Bauteil nennen? Ich würde mich sehr freuen.

Gruß,
 Daniel

Autor: Dietmar Schmunkamp (df8de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MMGJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links, ich werd mich mal umschauen!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sorry das ich mich jetzt erst melde.

Die Spule ist ein Modell von Würth: WE-SL1.
Der Kondensator ist ein normaler keramischer Kondensator mit 22pF.

Viele Grüße
Stefan

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Daniel J. (deejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

@Stefan: Danke für die Informationen. Ich werde mir die Spule mal 
heraussuchen und meine Schaltung entsprechend modifizieren.

Gruß,
 Daniel

Autor: Rainer Schindler (rainer3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,
das Thema ist zwar schon uralt. Aber ich plane gerade eine kleine 
Schaltung mit dem MAX6675 und habe den Tip mit der stromkompensierten 
Drossel gelesen. Wieviel µH sollte die Stromkompensierte Drossel denn 
ungefähr haben?
Grüße Rainer

Autor: Hui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bin jetzt auch über dieses Thema gestolpert. Stefans Tipp mit der 
Drossel ist gut. Nur leider hat er nicht angegeben, welche Variante der 
WE-SL1 er eingesetzt hat, bzw. wieviel Henry diese hatte.

Wäre wirklich dankbar, für eine Antwort.

Autor: Max6675 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samples gibt es bei Maxim, hab ich dort vor kurzem bekommen.

Autor: Sarah S. (magicsarah)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

auch wenn es schon ein Uraltes Thema ist, so habe ich bisher noch keine 
Antwort auf die Frage nach dem Wert der Induktion gefunden.

Sollte man die Induktion in der Zuleitung T+ oder T- legen?

Liebe grüße,
Sarah

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.