mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kennt jemand ein Mini Netzteil 5V


Autor: Christoph Hoell (webturtle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auf der Suche nach einem kleinen 5 Volt Steckernetzteil. Mit 
klein meine ich wirklich klein, so etwa 50x50mm. Es soll in eine 
Standard Wanddose passen wo normalerweise Schuko Stecker oder 
Wandschalter drin sind.

Selbstbau scheidet wegen 230 Volt wohl aus.

Chris

Autor: B. G. (smarti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Die ganzen USB Ladegeräte für 
die Handys, USB-Hubs, etc...

Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei reichelt gibt es ziemlich kleine Trafos die aus 230 AC primär, 6V AC 
sekundär erzeugen. Einen kleinen Brückengleichrichter dahinter mit C 
noch etwas glätten und schon hast du dein 5V.

Reichelt z.B. 152.06-1

Die Maße: 22x24x19

Ist vielleicht keine wirkliches Netzteil aber vielleicht für deine 
Anwendung ausreichend.

Autor: Joachim B. (jojo84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir spontan die aktuelle Version der Nokia-Ladegeräte ein. Wie 
klein die ohne Gehäuse sind weiß ich gar nicht. Aber mit Gehäuse sind 
die so klein, daß sie nur nen Stückchen aus der Steckdose rausgucken...

http://www.telefon.de/images/big/nokia_ac_3e.jpg

Gruß

Autor: Tek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: dumdidumm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube,dass was unser TE sucht ist ein Netzteil, das in eine 
Hohlwanddose passt.
Es geht ihm nicht um ein Stecker Netzteil - die Formulierung mit dem 
Schuko ist irreführend, aber da wo man Wandschalter installiert, 
installiert man auch nur Steckdosen und keine Schuko-Stecker :D
Sinnvolle Vorschläge habe ich nicht, aber frag' mal die Suche so lange 
ist das noch nicht her (mit anderen Spec. allerdings)

Wenn du bedenken wegen der 230V hast (was ja u.U. sehr vernünftig ist) - 
willst du es denn dann selber Anschließen? Sonst kannst du auch 
denjenigen Fragen, der es dir anschließt!

Autor: dumdidumm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah.... Tek siehts genauso wie ich :)

Autor: Christoph Hoell (webturtle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Die Formulierung war blöde. Geb ich zu.
Aber ihr habt verstanden was ich will und die Ideen sind prima.
Das elv Teil ist natürlich edel. Kostet aber auch gut. Und es ist ja 
ebenfalls ein selbstbau.
Damit kommt natürlich das ausschlachten des USB dingend auch in Frage. 
Das hab ich auch schon für den laminator Umbau und den Pizza lötofen 
gemacht. Die gehn nur immer so schwer auf.
Das mit dem printtrafo wär auch ne Idee, da könnt ich sogar mit 
vorhandenen Dioden gleichrichten. So wie es auch bei fast allen pollin 
Bausätzen gemacht wird.

Danke für die tollen Ideen.

Autor: Recorder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 1,20 bei Neuhold-Elektronik.
5V - 420mA.

Autor: Etrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Prüfzeichen hat das? Da kann er auch selbst basteln - 
gefährlicher ist das dann auch nicht...

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versteht ihr es nicht? er will ein EINBAUNETZTEIL für eine Unterputzdose 
und nichts zum in die Steckdose stecken!

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na und?
Gehäuse auf und raus mit den Zeug und rein in die Unterputzdose..

Autor: Birne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
k/t

Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du auf eine galvanische Trennung verzichten kannst und mit wenigen 
mA auskommst wäre eine trafolose alternative denkbar:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterputznetzteil, 5V, billig, brandsicher und geprüft? Man sollte auch 
an die Wärmeentwicklung denken wenn man so was einbaut.

Wird wohl nicht ganz einfach. UP 12V gibt es wie Sand am Meer.

Wäre interessant, WOZU unbedingt diese 5V gebraucht werden. Gelegentlich 
tritt ja auch Spannungsabfall unterwegs auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.