mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 230V mit 230V schalten


Autor: Andreas Alin (andreasa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung von allen Komponenten über 12V 
und von Wechselspannungskomponenten schon garnicht, deshalb kenne ich 
auch den richtigen Begriff dafür nicht.

Ich suche etwas, was 230V Wechselspannung aus der Steckdose durchleitet, 
wenn keine 230V Schaltspannung anliegen. Und hochohmig ist, wenn 230V 
als Schaltspannung anliegen. Also in der CMOS Technik wäre soetwas ein 
Inverter.

Die Anwendung ist ein PH-Messgerät welches eine Steckdose schaltet an 
welchen man ein Magnetventil zur CO2 Durchflussregulierung hängen kann. 
Das Problem ist, dass bei Bio-CO2 Anlagen genau umgekehrt geschaltet 
werden muss, als bei üblichen Anlagen mit Gasflaschen.

Achja: Die Komponente sollte möglichst günstig sein, das Magnetventil 
erzeugt sicher keine Riesenlast. Und am Besten wäre es, wenn es wie eine 
Art Steckdose mit zwei Eingängen und einer Steckdosenbuchsen aussehen 
würde.

Vielen Dank für Eure Beiträge,
Andreas

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze nennt sich Relais. Spule wird mit 230V angesteuert unsd 
schaltet einen Umschaltkontakt.

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=C34;GROUPID...

Einbauen in Gehauese musst du schon selber machen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst ein Schütz mit einem Öffner. An die Steckdose Deines PH-
Gerätes schließt Du die Spule des Schützes an. An den Öffner des 
Schützes
die Phase. Immer dann, wenn Dein PH-Gerät keine Spannung an seiner 
Steckdose ausgibt, fällt Dein Schütz ab und Dein Ventil wird über dessen
Öffner angesteuert.

MfG Paul

Autor: andreasa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Antworten.

Jetzt muss ich das Ding nur noch an diese Steckdose anschließen. Das 
einfachste ist dann wohl ein kurzes Verlängerungskabel 
außeinanderzuschneiden und die Drähte mit dem Schütz/Relais zu 
verbinden!?

Grüße,
Andreas

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas einfacher für dich zum "verdrahten" dürfte folgendes 
Installationsrelais sein

Reichelt FIN 22.23.8 230V
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D75...

Gibts auh in jedem (besseren) Baumarkt.
Auf "Spule 230V" und "Umschaltkontakt" bzw. 1 x Öffner / 1 x Schliesser 
achten.

Autor: AndreasA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Erich,

damit sieht es gleich nochmal einfacher aus. Besonders in Aquariumnähe 
erscheint mir das vertrauensvoller, als Gebastelt mit offenen Kontakten.

Grüße,
Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.