mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Mixer als schnellen Abschwächer betreiben


Autor: Caspar Bortsen (caspar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein RF-Signal (80MHz) abschwächen (um wenige 10dB). Eine Idee 
ist, einen Mixer, der auch DC kann, zu benutzen. Die 80MHZ werden dann 
mit einer Gleichspannung multipliziert.

Hat das hier jmd schon mal so gemacht? Gibt es besonders geeignete 
Mischer dafür??

Gruß

Caspar

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Mini Circuits heißen solche speziellen Mischer "Bi-phase attenuator"
http://www.mini-circuits.com/products/attenuators_...

z.B. der PAS3+ mit 1-200 MHz und um 50 dB Unterdrückung bei Steuerstrom 
Null.
Durch einen negativen Steuerstrom wird die Phase um 180 Grad gedreht, 
das macht auch ein normaler Mischer.

Autor: Caspar Bortsen (caspar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,

ah, danke für den Hinweis, dass kannte ich noch nicht! Aber die sind 
alle recht langsam, maximal 500kHz für IF. Und dem "schematic" im 
Datenblatt nach zu urteilen sind die genau wie die "normalen" Mischer 
aufgebaut.

Ich hab's vorhin mal mit einem Standardmischer (2-200MHz RF und LO, IF: 
DC-einige MHz) probiert, dass scheint auch zu klappen.

Viele Grüße

Caspar

Autor: Graue Maus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt zum PAS-3 gibt es diese Kurve Abschwächung in Abhängigkeit 
vom Steuerstrom. Ist im Bereich von 1µA bis ca. 3mA einigermaßen linear.
Gibt einen Regelbereich von ca. 42dB.
Sollte man den Mixer wegen der Temperaturabhängigkeit der 
Diodenkennlinie nicht eventuel mit einer Kostantstromquelle betreiben?!

Autor: Caspar Bortsen (caspar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, in meinem Fall wäre das sowieso in einem Regelkreis, also "im 
Lock". Dann sind solche langsamen Driften egal. Sonst hilft eine 
Konstantstromquelle vermutlich.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht vergessen, das Schalten des Mixers bringt auch Stoerungen auf das 
Signal.

Autor: frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du an LO deine 80MHz anschliesst und an IF deinen Gleichstrom 
(Netzgerät mit Vorwiderstand), kannst du am RF Anschluss dein gedämpftes 
Signal abholen. Oder willst du pulsen? Also linear ist da nix, sind ja 
Dioden drin!

Autor: caspar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, das ist in meinem Fall genau was ich tun möchte. Linearität ist 
zwar schön, aber nicht unbedingt nötig.

Im Moment wird für diesen Zweck ein VCA (mini circuits RVA-3000) 
benutzt, der ist nur relativ langsam, und auch nicht (annähernd) linear.

Ich habe eben noch nie einen Mixer dafür benutzt, daher die Fragen.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der Mixer ist viel schneller wie der RVA3000. Wir hatten da auch 
grad eine Anwendung. wir mussten ein gepulstes Signal schalten. 
Innerhalb von moeglichst kurzer zeit nach einer Pulsfolge einen 
Empfaenger einschalten. So ein Mixer kann innerhalb von submikrosekunden 
schalten, bringt aber nur vielleicht 40..50dB und er produziert 
Umschaltspikes. Wenn man genuegend Signal hat, kann man auch zwei Mixer 
hintereinander schalten und 80+ dB erreichen, wenn das layout gut ist.
Bei den Mixern ist zu beachten, dass man einem nimmt, der an der IF DC 
kann.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn das Signal keine sehr hohe Amplitude aufweist, kannst Du auch einen 
FET benutzen um es variabel abzuschwächen. Das ist ggf. kostengünstiger 
als ein "großer" Mischer. ON Diode geht natürlich auch, PIN Diode ist 
ggf. schon zu langsam.

Viele Grüße,
 Martin L.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.