mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT Mega "steht still" - totalreset ?


Autor: Skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute,

kurze frage: ich habe hier ein board mit dem atmega8535-16pi drauf,
welchen ich mit einem externen 16mhz quarz betreiben will (c=2*22pf).
nachdem ich festgestellt habe, das er standardmäßig ja auf 1mhz intern
läuft, habe ich mit bascom das fusebit auf external high rising power
umgestellt - nun kann ich nicht mehr mit ihm reden und es oszilliert
immer noch nix. gibts ne möglichkeit, nen "totalreset" zu machen ?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ext. takt an xtal1 und nochmal progroggen
forensuche für mehr

Autor: Skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh... ich denke zu kompliziert - probiere ich gleich aus, danke. hatte
wohl nach den falschen wörtern gesucht bei der forensuche (habe ich
selbstverständlich vorher gemacht)

gruß skragan

Autor: Skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles wieder grün - danke

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein geilen Tipp hab ich mal bekommen:
Einen zweiten AVR nehmen, der funktioniert. Möglichst hohe interne
Taktrate einstellen (kann ja nix kaputt gehen dabei). Und in einer
endlosschleife einen Pin toggeln. Ich hatte 1Mhz takt (nur..) und ich
erreichte ne freq von ca 300khz (glaube ich wars..Aufjedenfall ziemlich
niedrig). Das hat schon gereicht um den zerflashten Atmel
wiederzubeleben (schwingte wieder).

Was ich merkwürdiges an einem ATMEGA8515 festgestellt habe:
Steht Standardmäßig auf 1Mhz. OK, ausversehen auf Oszillatorbetrieb
geschaltetn, kein Oszillator da. Hm. Ich war verzweifelt denn immer
wenn ich versucht habe die Signatur vom Chip zu bekommen sagte er
"Chipsignatur FFFFFF, fehler.." Klingt logisch ! Aber ich hab bei
BASCOM dann einfach einen Mega8515 in der liste eingestellt, und konnte
TROTZDEM die Fuses abrufen. Sehr komisch, ich habs sogar mehrmals
ausprobiert und es hat immer geklappt. (Neues feature der Megas???)

Kann ich mir nicht erklären ehrlich gesagt. Ich benutze zum Flashen den
MCSelec Sample Programmer.

Autor: Skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun, ich habs jetzt einfach mit nem frequenzgenerator gemacht. mir fiel
auf, das die fusebits sich besser unter avrstudio mit dem avr-isp
setzen lassen - die beschreibung der fusebits differiert nämlich zu
denen in bascom, d.h. setzt man bei avrstudio crystal oscillator, liest
man bei bascom resonator aus.... irgendwie verwirrend...

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jup stimmt so. Für nen externe Crystal hab ich in BASCOM immer 1111
geschrieben glaube ich. Da steht nix hinter, und angeblich wäre
external Crystal ne andere zeichenfolge. scheiß bascom..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.