mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stromschienen Kupfer und Alu nicht zusammenschrauben??


Autor: Peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin gerade für eine Prüfung in Hochstromtechnik am lernen.
Jetzt bin ich an einer Stelle, wo erst die ganzen thermischen und 
elektrischen Eigenschaften verschiedener Metalle dargelegt ist.

Dann ein Folgepfeil
-> Aluminium und Kupfer niemals zusammenschrauben.

Hm Also kann mir jemand erklären, weshalb? Wegen des unterschiedlichen 
Widerstandes? Was passiert an den Grenzflächen?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin kein Fachmann, daher nur Vermutung:
Durch die unterschiedlichen Wärmeausdehnungen (wegen dem durchfließenden 
Strom) gibts mechanische Spannungen an der Verbindungsstelle, die für 
den Kontakt nicht förderlich sind.
Denk ich.

Autor: Tishima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Man darf Kupfer und Aluminium nicht direkt zusammschrauben weil sich an 
der Verbindungsstelle ein Galvanisches Element bildet und sich das 
Material an der verbindunsstelle zersetzt.

gruß,
Bjoern

Autor: Peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso wirklich, das zersetzt sich?
Ich hatte das mal im Bereich der Wasserkühlungen gelesen, dass diese 
Korrosion also nur bei Vorhandensein von Wasser auftritt....

Ich dachte, bei Stromschienen besteht eher aus Gründen der 
Hochstromtechnik Gefahr. Das mit der unterschiedlichen Wärmeausdehnung 
klingt z.B. logisch.

Wie sieht es mit dem Widerstand aus? Kommt es irgendwo zu Hot Spots bei 
dieser Methode?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peterle (Gast)

>Ich hatte das mal im Bereich der Wasserkühlungen gelesen, dass diese
>Korrosion also nur bei Vorhandensein von Wasser auftritt....

Hmmm, Fangfrage. Eigentlich hast du Recht, ohne Elektrolyt keine 
elektrochemische Korrosion. Luftfeuchte?

>Hochstromtechnik Gefahr. Das mit der unterschiedlichen Wärmeausdehnung
>klingt z.B. logisch.

Jo, das ist auch.

>Wie sieht es mit dem Widerstand aus? Kommt es irgendwo zu Hot Spots bei
>dieser Methode?

Einfach eine Alu- und Kupferschine zusammenschrauben ist sowieso nicht 
drin, vor allem das Alu oxidiert an Luft sehr schnell, und wenn es warm 
wird sowieso. Wie so eine Verbindung im Detail hergestellt wird, weiss 
ich leider nicht.

MfG
Falk

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Kombination hat die Eigenschaft das sich eins der beiden Metalle 
auflöst. Wenn ich mich recht erinnere, war das so ein Rosteffekt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich irgendwie mit Zwischenstück. Früher hat man doch m.W.n. 
Messinghülsen benutzt, oder?

Autor: Strippenfritze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peterle (gast)
Ich empfehle 
http://www.klauke.com/fileadmin/pdf/Produkte/BRDES... 
(ab Seite 2).
Arbeite weder bei der Fa. Klauke noch kriege ich Provision ;), ich fand 
den Artikel einfach informativ. Hoffe geholfen zu haben.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aluminium / Kupfer Verbindung werden mit Cupal hergestellt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Cupal

Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Ausbildungsfirma (Stromversorgungsunternehmen) wurden bei 
solchen Fällen immer Messing-Zwischenstücke verwendet.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ein wenig irritiert, steht das, was wir jetzt aus dem 
Klauke-Dokument lernen konnten nicht in deinem Lehrbuch bzw. ist sonst 
Thema im Unterricht?

Scheint ja ein echter Kardinalfehler zu sein und da wäre es doch gut, 
wenn das jeder Fachmann auch genau weiß. Muss ja nicht jede Installation 
in Flammen stehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.