mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USART ATmega8515


Autor: b.steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragen von einem Anfänger!

Funktioniert USART mit dem internen Oszi. des AVR oder braucht man
einen Quarz?

Verwende STK 500, ATmega8515

Danke für die Hilfe

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die USARTs der AVR sind unabhängig von der Taktquelle verwendbar. Die
Frage ist, ob du die Baudrate die du brauchst erzeugen kannst. Je nach
Taktrate ist es nämlich so, dass übliche Baudraten nur mit großem
Fehler erzeugt werden können. Es gibt jedoch für übliche Taktfrequenzen
auch passende Baudraten. Wenn du also nicht durch die entsprechende
Gegenstelle mit der dein USART kommunizieren soll auf eine bestimmte
Baudrate eingeschränkt bist, dann geht es auch mit internem
Oszillator.

Nebenbemerkung: bei internem Oszi besteht eine größere Abhängigkeit der
Taktfrequenz von Betriebsspannung und Temperatur. Bei großen zu
erwartenden Schwankungen dieser Größen vielleicht doch besser einen
Quarz verwenden...

Grüße

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Umgekehrt:Es gibt natürlich auch spezielle Quarz mit Taktraten,
welche bei der Fehlerrate 0% schaffen :D

Autor: b.steiner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen!
Danke für die rasche Antwort.
Dann muß die Übertragung auch mit dem internen takt funktionieren.

Für den atmega8513 interne freq. 3,686 MHz ergibt sich für
UBRRL = 23
UBRRH = 0

AVR prog. - Kabel am STK 500 umgesteckt und nix tut sich am
hyperterminal.
Beim drücken der reset-taste erscheinen manchmal so komische
sonderzeichen.

Bitte um kontrolle - was habe ich falsch gemacht.

Danke - b.steiner

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze lieber solche Programme wie "Comtest" von B&B für
Terminal-Sachen (RS232-Tests).
Da ich eher in C programmiere, kann ich nicht sagen, was an deinem
Programm falsch läuft.Bin mir jetzt auch nicht ganz sicher, ob die von
dir berechnete Zahl für UBBRL richtig ist. Ich lasse sie mir in der
Regel durch ein Makro berechnen.

Gruß Rahul

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
intern hast du doch keine 3,686 Mhz

ich denke du verwechselst da was weil die besagten 3,686 Mhz ist die
max
Frequenz die vom stk generiert wird. Um das zu nutzen mußt du die
fusebits richtig setzen und vielleicht auch noch die passenden jumper
auf dem stk setzten.

intern hat man doch nur 1,2,4,8 Mhz

Autor: b.steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebasitan - Danke

mein 8515 war mit 1 MHz unterwegs

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.... hab' gerade das gleiche Problem....

mein ATmega8 mit seinem internen Oszillator läuft auf 1 MHz

(genau auf 997.688 Hz)

Leider lassen sich nur Baud-Raten von 4800, 2400 und 1200 erzeugen.

9600 Bd geht theoretisch und praktisch nicht!!

Du kennst sicherlich die Formel:   oszillator/(16*Baud)-1

Das Ergebnis dieser Formel sollte möglichst ganzzahlig sein, sonnst
stimmen die Bit-Zeiten nicht.

Ich stell Euch mal eine Tabelle zur Verfügung....

Ach noch was, nur so als Tipp.

Der COM port am Pc besitzt eine sogenannte Negativ Logik,
d.h. loghisch 1 sind 0 Volt und logisch 0 sind +5 Volt

Autor: b.steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo bernhard

deine tabelle war und ist sehr hilfreich. jetzt ist mir einiges klarer
geworden.

grup b.steiner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.