Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik paralleler speicher


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von sniper (Gast)


Lesenswert?

hallo!

wollte fragen ob vielleicht schon jemand einen parallelen speicher
mittels PIC angesprochen hat`? naja ich bin gerade dabei, aber ich
verstehe nicht wie der Write bzw. Read Mode funktionieren soll. das
datenblatt zum speicher ist auf folgender adresse:

http://www.farnell.com/datasheets/15081.pdf


also ich weiß nicht wie ich das ganze anfangen soll, ich muss ja
zunächst die adresse senden, aber laut meiner auffassung überschneidet
sich das adressieren mit dem auslesen, das selbe gilt auch fürs
schreiben??????????????????

kann mir da bitte jemand weiterhelfen??


mfg sniper

von Erwin (Gast)


Lesenswert?

Also ich hab wirklich gar keine Ahnung über RAMs aber
aus dem Datenblatt lese ich:

Schreiben:
1. Adresse & Daten anlegen
2. CE und OE auf low ziehen

Lesen:
1. Adresse anlegen
2. CE und OE auf low ziehen
3. Daten lesen

Korrigiert mich bitte jemand wenn das falsch ist.

von Erwin (Gast)


Lesenswert?

Sorry, vertippt, sollte natürlich heissen:

Schreiben:
1. Adresse & Daten anlegen
2. CE und WE auf low ziehen

von Rufus T. Firefly (Gast)


Lesenswert?

Wo ist das Problem? Sieh' Dir die Timingdiagramme auf Seite 7 des
Datenblattes an; der Read Cycle No. 2 und der Write Cycle No. 1
beschreiben eigentlich alles wesentliche.

Adressieren und Auslesen "überschneiden" sich nicht, da getrennte
Adress- und Datenleitungen verwendet werden.

Zum Lesen musst Du die gewünschte Adresse an die Adressleitungen
anlegen, /CE auf Low setzen, /OE auf Low setzen und einge Nanosekunden
danach liegen gültige Daten an den Datenleitungen des SRAMs an - also
viel schneller, als Dein PIC irgendwas machen kann. Sobald Du /OE
und/oder /CE auf high setzt, sind die Datenleitungen hochohmig, damit
liegen keine Daten mehr an.

Beim Schreiben musst Du die gewünschte Adresse an die Adressleitungen
und die zu schreibenden Daten an die Datenleitungen anlegen. Danach
setzt Du /CE auf Low, setzt /WE auf Low und dann wieder auf High. /OE
darf während des Schreibzugriffes nicht aktiv (low) werden.

von sniper (Gast)


Lesenswert?

ahhh!!

ok ich bin glaub ich ein idiot! jetzt wird mir dann schon einiges
klarer!! ok, danke! und falls ich wieder einen denkfehler habe, melde
ich mich :))


thx

von Daniel Nöthen (Gast)


Lesenswert?

Hmm mal nebenbei, gibts bei diesen timing diagrammen irgendeine Norm
oder ähnliches? Habe noch nicht viel damit zu tun gehabt.
Was bedeuten z.B. diese schraffierten Flächen und so?
Das einzige was ich daraus lesen kann, ist ob die Leitung low oder high
ist :(

von Hagen (Gast)


Lesenswert?

die schraffierten Fläschen sollen den Übergang von einem Pegel zum
anderen anzeigen, die Pegeländerung ist also zeitlich nicht exakt
bestimmbar.

Gruß Hagen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.