mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schneller Mikroprozessor


Autor: Schmackbolzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich bin derzeit auf der Suche nach einem wirklich schnellen
Mikroprozessor, den man auch für Bildauswertungen gebrauchen kann.
Wichtig hierbei ist:
- Er sollte wenn möglich in einen Sockel passen (Also austauschbar
sein, falls defekt), geht aber auch ohne (schätze das gibts einfach zu
selten)
- Die Kosten sollten natürlich nicht zu hoch liegen (sonst kann ich mir
gleich nen VIA Embedded Board holen)
- Es sollte eine brauchbare (und bezahlbare) Entwicklungsumgebung
vorhanden sein

Autor: Jochen J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha...viel spass bei dem Programmieren der bildauswertung. wir wärs mit
  mit ARMs ? wenn du 3 Stück gleichzeitig laufen lässt kann es sogar
sein das du eine annähernd brauchbare bildverarbeitung zu stande
bekommst.
Aber das ist nicht mal so schnell gemacht. Auch Austauschbar falls
defeht ? nehm doch nen Pentium. Oder gleich nen ganzen PC den du dann
selber Programmierst.
Aber ich wünsch dir schonmal viel Glück....
Gute Nacht

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Leistungskategorie der VIA embedded Boards brauchst, ist das
bei kleinen Stückzahlen die preiswerteste Lösung, schon aus der Sicht
was das die Herstellung eine Multilayer-Leiterplatte kostet.

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der Elektor war mal ein Bericht über das
Entwickel-Kit ADSP-BF533-ZE-KIT Lite von Analog Devices,
damit sollte auch Bildverarbeitung möglich sein.
http://213.222.12.204/Default.aspx?abid=27&year=20...
Aber, es ist kein Prozessor und dazu noch
teuer (ca. 200-300 Euronen?), also nicht das was Du suchst? Sorry.
Grüße
Quark

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://213.222.12.204/Default.aspx?tabid=27&year=2...

da fehlt das "t"abid ...  , im Link, mist.

Autor: Pulse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TI TMS320DM642, kostet auch nicht die Welt und schön schnell bis 700MHz.
Nur das mit dem Sockel dürfte ein Problem werden.

Autor: Klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Blackfin-Teil ist sicherlich eine gute Wahl. Läuft mit Linux ;)
Ebenso zu empfehlen ist:
http://www.gumstix.com/spexboards.html
wenn es die ARM-Familie sein soll.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
, den man auch für Bildauswertungen gebrauchen kann.


Willst Du Deine Urlaubsfotos bewerten, ob sie in einen thematischen
Zusammenhang ins betreffende Album passen, oder willst Du z.B.
feststellen, ob ein Punkt von zehn Punkten hell anstatt dunkel ist ?

Für die 1. Anwendung, wüßte ich keinen Prozessor, für die 2. täte es
ein simpler, langsamer 8-Bitter: 8051, AVR, ...

Autor: Wilhelm Kulzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@michael:

Hab dergleichen nochts nichts gemacht, würde mich aber interessieren!
:)

Hast du mehr Infos im Bezug auf Hell/Dunkel-Bildauswerkung mit
8051'er?

Ciao!

Autor: Schmackbolzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Erstmal danke für die vielen Antworten!
Es geht mir hauptsächlich darum, Bilder eines Bildsensor (vermutlich
erstmal Webcam) auszuwerten und auf Objekte hin zu untersuchen. Das
ganze soll dann ergänzt werden mit Abstandssensoren und das alles soll
dann festgehalten werden in einer räumlichen Karte, in der sich der
Roboter orientieren kann. Da das ganze natürlich ziemlich
rechenaufwendig ist, brauche ich nen schnellen Prozessor. (Außerdem
kann schnell ja nie schaden, dann hat man immer noch Reserve für andere
Aufgaben ;))

Ich werde mich dann erstmal durch die ganzen Links hangeln und bei
Fragen mich nochmal melden!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.