mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Einfacher 10.7 MHz ZF Verstaerker


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich moechte bei meinem Funkscanner (AOR AR3000A) einen ZF Ausgang 
nachruesten. Jetzt brauche ich aber noch einen Zwischenverstaerker, um 
die ZF des Scanners nicht zu stark zu belasten (Panoramaadapter bzw. SDR 
hat 50Ohm Eingangsimpedanz). Am einfachsten waere ein MMIC MSA-0686, 
aber das Datenblatt gibt erst Infos ab 0.1GHz (steht aber DC bis ... 
0.8GHz am Anfang). Low noise ist der anscheinend auch nicht wirklich. 
Hat jemand von euch einen Tipp? Darf auch nicht zu gross werden, sonst 
passt es nicht mehr in das Originalgehaeuse...

Viele Gruesse,

Jan

Autor: Altimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hol Dir doch den bewährten Bausatz von Oppermann:

http://www.oppermann-electronic.de/html/body_augus...

oder mach selber was mit dem alten TDA120(A220), hat sich in ca.
4-12 Millonen Radios auch bewährt.

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Altimo (Gast)
Du meinst vermutlich den guten alten TBA 120 ? Dieses IC erfreut sich 
bei mir
auch heute noch grosser Beliebtheit(obwohl es ein IC-Oldie ist).Den 
internen Gegentaktmischer hab ich schon erfolgreich als 
phasenempfindlichen Gleichrichter im NF-Bereich genutzt.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also den MMIC kannst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit verwenden. 
Allerdings wird der auch 50Ohm Eingangsimpedanz haben womit Du nichts 
gewonnen hast. Es sei denn Du nimmst einen Widerstand in Serie und lebst 
mit der Fehlanpassung am Verstärker und der dadurch reduzierten 
Verstärkung.
Ums Rauschen musst Du Dir keine Gedanken machen weil der Pegel auf der 
ZF schon so groß ist, dass das thermische Rauschen keine Rolle mehr 
spielt.

Ich würde einfach einen einigermaßen schnellen Transistor (ft > 200MHz) 
in Kollektorschaltung/Emitterfolger verwenden. Im Emitter kommen 50 Ohm 
womit Du schon mal die Ausgangsimpedanz angepasst hast. Den Rest so 
einstellen, dass es mit Ruhestrom und Eingangsimpedanz passt.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast doch schon einen ZF-Verstärker. Die ZF kann man vor dem 
Demodulator mit einem JFet auskoppeln (-> Impedanzwandler). Sollte 
deinem AOR nichts ausmachen.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

stimmt, in der Beschreibung steht: 'The modification to the AR3000A/3000 
adds a rear panel BNC socket providing the required 10.7 MHz IF signal. 
The bandwidth is 10 MHz and gain is about 10dB compared to aerial 
input.' (aus http://hobitus.com/equipment/AR3000A_plus_modifacation.pdf, 
Seite 6, so richtig verstehe ich die Modifikation nicht, warum muss der 
Ausgang schaltbar sein?). Nur sagt mir das nichts ueber die 
Ausgangsimpedanz des ZF Ausgangs, ich weiss nur dass meine 
Panoramaempfaenger 50Ohm Eingangsimpedanz hat. Die Idee mit dem J-Fet 
finde ich gut, hat jemand von euch eine konkrete Typenempfehlung?

Danke!

Jan

Autor: Uwe S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jan,

Wenn du über die ZF-Auskopplung nicht die Schaltung belasten möchtest, 
dann benötigst Du einen hochohmigen Fet in Source-Schaltung (das ist so 
etwas wie ein Emitterfolger bei Transitoren).

Siehe www.qrpforum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=6610

Seite 5.

73, Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.