mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Benötige mehr als eine Referenzspannung


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..
Ich möchte mit meinem AT4433 unterschiedliche Sensoren auswerten.Da
diese aber sehr unterschiedliche Spannungen ausgeben und ich auf
weitere Verstärkerschaltungen verzichten möchte, würde ich gern
unterschiedliche Ref. Spannungen anlegen...Hat jemand ne Idee wie ich
das ohne großen Schaltungsaufwand lösen kann ?? Danke

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

am einfachsten geht's wenn du für jeden Sensor eine Korrekturrechnung
durchführst. Dann kannst du mit nur einer Referenzspannung arbeiten.

Gruß,
Chris

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrekturrechnung? wie sieht sowas aus?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch schaltkreise die wie Relais arbeiten oder(ich meine kein
ULNxxxx sondern. Leider fällt mir kein Typ ein. Das würde doch gehen.
Ich lege unterschiedliche Spannungen an die Eingänge des Treibers und
mit meinem Controller steure ich dann den Port an den ich benötige und
stelle so die Verbindung zu VRef her..Was meint ihr?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus meiner Sicht viel zu kompliziert.

Wenn du z.B. Temperatursensoren verwendest, dann schau dir mal die
Werte an, die die Sensoren bei 0° liefern.
Dann nimmst du z.B. den größten Wert und nimmst diesen als
"Referenzwert". Die restlichen Werte bringst du durch rechnung auch
auf diesen Referenzwert. Die Rechnung wird bei jedem Wert eine andere
sein... - Wenn du jetzt bei jedem mal einlesen für den entsprechenden
Sensor die Korrekturrechnung anwendest,  hast du dein gewünschtes
Ergebnis.

Gruß,
Chris

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meint, nur eine Ref vorzugeben und dann zu skalieren. Ich denke aber,
Du willst den Wertebereich besser ausschöpfen, oder?

Wie wäre es mit einem passiven DA-Wandler mit einem R2R Netzwerk? Du
brauchst sicher nur 3 Bit mit 8 Stufen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja richtig ich möchte die Referenz verändern um den Wertebereich genauer
ausschöpfen zu können...gerade mei temperaturen ist dies sehr wichtig um
änderungen von 1°C genau zu erfassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.