mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA168 @ 20MHz -> lfuses wollen nicht


Autor: Jay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich arbeite mit einem avr911 Programmer und würde gerne meinem 
ATMEGA168 seinen direkten Nachbarn, einen 20MHz Quarz, bekannt 
machen.
Dazu benutze ich avrdude 5.10.
Laut Datenblatt würde ich die lfuse gerne auf 0xE6 setzen (hoffe, dass 
das so korrekt ist). Dazu folgender Befehl:
>avrdude -p m168 -c avr911 -P /dev/ttyUSB0 -U lfuse:w:0xe6:m

Anschließend erhalte ich folgende Ausgabe:
avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.06s

avrdude: Device signature = 0x1e9406
avrdude: reading input file "0xe6"
avrdude: writing lfuse (1 bytes):

Writing |                                                    | 0% 0.00s ***failed;  
Writing | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: 1 bytes of lfuse written
avrdude: verifying lfuse memory against 0xe6:
avrdude: load data lfuse data from input file 0xe6:
avrdude: input file 0xe6 contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lfuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: verifying ...
avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x0000
         0xe6 != 0x62
avrdude: verification error; content mismatch

avrdude: safemode: lfuse changed! Was e6, and is now 62
Would you like this fuse to be changed back? [y/n] 

Es fällt auf, dass er bei Writing ein "failed" bringt und gar nicht 
fertig schreibt. Interessanterweise bringt er den gleichen Fehler auch, 
wenn ich intern die Taktung umstelle (z.B. auf 8MHz mit lfuse=0xe2).

Das Board bzw. der Controller wird mit konstanten 5V versorgt (über 
Netzteil und einen 7805), also genug "Saft" müsste er haben.

Übrigens, b4estätige ich die Frage mit [y], schmiert avrdude ab. Wähle 
ich [n] läuft er sauber zu Ende. Nach beiden Fällen kann ich die Fuses 
auslesen und sie haben den Wert lfuse=0x62 und hfuse=0xdf

Kann mir jemand weiterhelfen? Wodurch könnte das Problem entstehen?

Autor: Mark Leyer (m2k10) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne den Programmer nicht, weiß daher nicht, ob da etwas schief 
läuft, aber der Fehler sieht so aus, als wäre das Lockbit gesetzt (bit0 
im Lock-bit-byte = 0) und die Fuses gegen überschreiben geschützt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.