mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gehäuseproblem


Autor: Tobias Aurand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich weiss das es hier eigentlich das Forum für elektronik ist aber im
offtopic liests ja keiner :-)

Ich suche momentan ein Gehäuse das so aufgebaut ist wie das EG2 von
Reichelt nur grösser. (Ja ich weiss das man das von Reichelt durch
ändern der bleche breiter bekommt aber es soll eine Lösung sein die
eben nicht in grösserer mechanischer Arbeit ausartet <- ist nicht meine
Entscheidung)
Ergo das es aus Seitenprofil, Kopf- und Bodenplatte sowie Front und
Rückplatte besteht.

Nach einiger Suche bin ich bei Bopla (www.bopla.de) auf die Aluplan
serie gestossen.
Mein Problem ist nun das ich ne absolute null im Lesen von mechanischen
Zeichnung bin. Sind die Gehäuse so wie beschrieben oder ist das mehr
oder weniger ein zurechgesägtes Stück Stangenmaterial wo man nur noch
vorne und hinten ne Platte draufschrauben muss? (oder anders: sind die
kopf und bodenplatte fest oder werden die eingeschoben und sind
demzufolge demontierbar?)

Wäre schön wenn mir da einer helfen könnte.

Gruss
  Tobi

Autor: Tobias Aurand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls jemand nen vorschlag über ein käuflich erwebbares Gehäuse hat was
so innenabmessungen von ca 160x160 mm hat wäre ich dankbar.
Muss wie gesagt nach allen Seite auseinandernehmbar sein (siehe EG2
Reichelt).

Tobi

Autor: ALF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verwende auch gerne das EG2.
leider hab ich auch keine Ahnung wo Du ein größeres Gehäuse bekommst.
Vielleicht beim Hersteller. Aber wer ist das? Ich hab leider keine
Verpackung mehr.

Mich würde aber eher interessieren wo man diese Seitenprofile bekommt,
dann könnte man sich mit Alublech(1.5mm) sein Gehäuse in der richtigen
Größe selber bauen.

ALF

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS, div. Halbzeugdistributer, Alu - Zieherein, da gibts doch nun mehr
als genug im Indernett

Autor: Tobias Aurand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
die Profile bekommst Du von ProMa www.proma-technologie.de
(da hab ich ja als erstes gesucht) aber bei mir gehts ja drum das ich
ein fertiges Gehäuse organisieren soll.

Gruss
  Tobi

Autor: ALF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALF

Du könntest 1,5 mm ALU blech besorgen und im nächsten Metall
verarbeitenden Betrieb Die Front- Rück- und Seitenplatten
zuschneiden lassen (so mach's ich zumindest). Die verwenden eine
Kappsäge. Ich gehe da immer zu einer Schlosserei im Nachbarort. Kostet
vielleicht 5-10 tEuros.
Um die Oberfläche schön zu bekommen, kann man das ganze noch
Bürsten, Schleifen oder mit dem Schwingschleifer bearbeiten usw.

Übrigens können die Frontplatte auch mit dem Laser geschnitten werden.
Vielleicht gibt’s bei Dir in der nähe eine Fa. die so was macht.
Ist nicht besonders teuer. Kostet auch nur so um die 10 Euro und du
kannst gleich noch
die Löcher für die Einbauten(Display usw.) reinmachen lassen

Gruss
ALF

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,

ich selbst verwende das Aluplan - Gehäuse für eine Fräsanzeige.
Es besteht zwar aus Profilen, aber diese sind natürlich fix- und fertig
geschnitten.
Die Kopf- und Bodenplatte (2mm!) wird eingeschoben, so daß von außen
keinerlei Schrauben offensichtlich sind.
Verschraubt werden die Profile mit Torx-Schrauben.
Ich kann es nur empfehlen.

Die Bilder kannst Du in meinen Elektronikprojekten (Fräsanzeige)
sehen.

Gruß Wolfram

www.audiograde.de

Autor: Tobias Aurand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Wolfram
also Profil links, rechts, Frontplatte, Rückplatte, Bodenplatte und
Kopfplatte alles separat? Hab ich Dich da richtig verstanden?

Gruss & Danke
  Tobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.