mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsimpuls erzeugen


Autor: Axel Walsleben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte auf einer DC 5V+ spanngunsversorgung eine digital
einstellbare spannungspitze erzeugen.
Die Spannungspitze soll bis 12V+ möglich sein, die Flanken sollen
möglichst steil sein. Die länge des Impulses sollte auch einstellbar
sein. Das Zeitfenster sollte im Bereich von 5ns bis zu 500ns
einstellbar sein.

Zu der Spannungseinstellung hatte ich an ein Digitales Poti und einen
Einstellbarer Spannungsregler gedacht. damit kann ich die Impuls
spannung einstellen.
Mein nächste gedanke war einen Analog Video Switch als Umschalter zu
mißbrauchen.
also 2 schalter als umschalter kombiniert und dann darüber die
umschaltung der spannungen gemacht.
Die ansteuerung des VIdeo Switches wollte ich über einen CPLD regeln,
der dann nach ein paar Taktcyclen wieder zurück schaltet.
Ich hatte mir einen Video Switch von AD ausgesucht, aber nachdem ich im
Datenblatt gelesen habe, welche umschaltzeit das ding hat, ist das Teil
einfach zulahm....

Kennt jemand eine gute Lösung für das Problem ?
Würde das mit einem VideoSwitch klappen ? Und kennt jemanden einen der
am besten schon ein umschlater ist und eine super niedrige umschaltzeit
hat ?

Danke

axel

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Maxim gibt es einen Videobiffer/Switcher - ich weiss aber nicht, wie
schnell der ist. Was ist mit einen OP ?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder ein monoflop.. da gibts doch irgendwelche in der 74xxx serie die
man über einen R (also eigentlich über den strom durch) einstellen kann
(zeit)

das wär doch mit einem DAC schön einfach möglich (in verbindung mit
einer einstellabren stromquelle... also einem transistor ;) ... das was
hinten raus kommt wird dann von einer transistorstufe einfach
geschalten.. dann kannst impulse von der höchsten UCE des transistors
machen... niedrigste spannung wäre eben UCEsat.. was ca 0,2V sind...

ich würd schaun was es da noch so gibt an monoflops... unter umständen
gibts da auch etwas besser passendes (also ohne umweg über einen DAC
;)

5ns mit einem cpld dürften schon ganz schön schnelle cplds
benötigen...

ich würd mir auch anschaun ob es nicht einen ecl monoflop gibt das
vielleicht besser deinen wünschen genügt...

das mit dem DAC könnte man auch mit so einem einstellbaren widerstand
lösen... wenn nicht schon ein DAC in der schaltung ist wär das
vielleicht einfacher

73 de oe6jwf

Autor: Stephan Hochberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Studienzeiten hatte ich verschiedene Pegel über geschaltete
Stromquellen an einem definierten Abschlusswiderstand erzeugt. Der
Einstellbereich war aber nur etwa 2V. Dafür waren die Flanken gut, und
5ns Pulsbreite waren auch kein Problem.
Alles schön in ECL-Technik und mit Transmission-Lines aufgebaut.
Stromquellen waren mit Transistorarrays von der schnellen Sorte
aufgebaut (fT ca 5 GHz). Bei hohen Pegeln war aber die Sauerei auf
Spannungsversorgung und Vtt schon erheblich.

Mit differenziellem Aufbau sollte aber schon einiges mehr möglich sein.
Eine Spitze von 12V und Anstiegszeit im Bereich einer ns halte ich aber
für eher unrealistisch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.