mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTSpice Modell für Überspannungsschutzdiode (Suppressor Diode)


Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gibt es für LTSpice ein Modell für eine Überspannungsschutzdiode 
(Suppressor Diode)? Ich suche ein Modell für eine Diode im Bereich von 
12-15V. Als Beispiel siehe hier:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=42024;PROVID=2402

Ich habe allerdings nicht viel Hoffnung. Wer kann etwas zu den 
prizipiellen Daten sagen? Die Ansprechzeiteiten sollen ja im 
Pico-Sekundenbereich liegen. Wie lang ist denn die Recovery - Zeit?
Gruss Klaus.

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hatte nicht richtig im Yahoo-Form gesucht. Dort ist zumindest eine 
Test-Simulation zufinden. Die Diode scheint ja demnach wirklich sehr 
schnell zu sein. Die Recovery - Zeiten konnte ich allerdings noch nicht 
prüfen. Den Modellen ist immer nur mit Vorsicht zu trauen. Kennt jemand 
Daten zu den Recovery - Zeiten?
Gruss Klaus.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Forward Recovery Zeiten sollen nach Application Notes von SGS zum 
schnellsten gehören, was Silizium zu bieten hat. Die Reverse Recovery 
Zeiten sollen dagegen lausig sein.

Beachtlich ist noch die Sperrschichtkapazität, die bei großen Typen 
etliche nF betragen kann und stark von der angelegten Spannung abhängt.

Die Ansprechzeiten hängen davon ab, ob du eine unidirektionale oder 
bidirektionale Transzorb hast. Die unidirektionalen sind zwar wirklich 
sehr schnell, allerdings bremst die Gehäuse-Induktivität bei den 
bedrahteten ganz erheblich die Ansprech-Geschwindigkeit.

Die bidirektionalen sind vergleichsweise langsam, sie benötigen rund 
5nsec zum Durchschalten!!

Kai Klaas

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,
ich habe 2µs Impulse die ich begrenzen wollte. Dazu schalte ich eine 
Zenerdiode und eine schnelle Diode entsprechend in Reihe. In der 
Simulation funktioniert das auch gut. Allerdings werden 1W verbraten. 
Eine Suppressor Diode könnte hier Vorteile bieten. Jetzt muss ich nur 
genaueres zu den Recovery - Zeiten in Erfahrung bringen.
Gruss Klaus.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Verlustleistug ändert auch die Supressor-Diode nichts. Es sei 
denn du hast eine langsame 1N400x Diode genommen. Da musst do schon eine 
schnelle Diode in Serie schalten. Außerdem sollte die Z-Diode 
vorgespannt sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.