mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik exakte Anzeige einer analogen Spannung über einen AD/Wandle


Autor: Peter Gnad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich möchte eine Spannung über einen AD/Wandler anzeigen lassen. Der
Wandler giebt jedoch nur die Anzahl der Messschritte aus. Wie und mit
welchen Hilfsmitteln kann ich diese in den exakten Wert transponieren?
Peter

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter!

Wenn die maximale Spannung immer gleich ist dann erstmal Spannung /
1023 als feste Konstante im Programm (bei 10 Bit).
Im Programm dann einfach die feste Konstante (1/1023 der Spannung) *
ADC-Wert.
Fertig.

z. B. bei ner max. Spannung von 5V:

1/1023 der Spannung = 5 / 1023 = 0,004887
Spannung = ADC-Wert * 0,004887

Gruß
Andi

Autor: Peter Gnad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Andi!

Und mit welche elektronischen Bausteinen (keine PROM)also ohne
Programmierung kann ich das realisieren?

MfG
P

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also willst Du ohne µC eine Wandlung/Anzeige reallisieren?

Gruß
Andi

Autor: Peter Gnad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja
MfG
P

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie sollen dann die ermittelten Bits ausgewertet oder angezeigt
werden?

...

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

ich glaube, dass musst du mal näher erklären :)

Wenn du ohne zu rechnen den Analogwert sehen willst, dann musst du es
so einrichten, dass der Skalierungsfaktor 1 ist (oder vielleicht 10^n).
Sprich, bei einem 10-Bit Wandler und einer Referenzspannung von 1,023
Volt entspricht ein Bit genau einem mV. Musst du auf deiner Anzeige das
Komma richtig setzen - fertig.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Und mit welche elektronischen Bausteinen (keine PROM)also ohne
Programmierung kann ich das realisieren?<<

Der ICL7106 steuert direkt eine 3,5 stell. LC-Anzeige; der ICL7109
liefert 12Bit + Vorzeichen binär.
Die Skalierung erfolgt über ein Trimmpoti und Festwiderstände.

Autor: Peter Gnad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

prima; hier gibt es wirklich jede erdenkliche Hilfe.
Danke!
Nun will ich mal versuchen, den Vorschlag von Thomas Burkhardt in mein
"electronics workbench"-Simulationsprogramm unter zu bringen.

MfG
Peter

Autor: Michael Dittrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach ein [Einbau]Digitalmultimeter nehmen?
Da brauchts keine Verrenkungen nur eine externe Skalierung, falls der
Meßwert 199mV überschreitet. Die Dinger gibts bei Reichelt für etwa 8
Eur.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.