mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Laser x/y-Scanner mit Festplattenarm


Autor: Obi Plal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet ihr von der Idee einen Laserscanner aus 2 alten Festplatten 
zu machen? Der Scanner muss keine Figuren zeichnen sonder "nur" einen 
tollen Effekt erzeugen (Discolaser).
Welche Methode wäre die einfachste die Arme anzusteuern?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welche Methode wäre die einfachste die Arme anzusteuern?

Du brauchst die Platten, weil deren Spuren die Positionsregelung 
übernehmen. Dann muss du einfach READ-Kommandos an die Platte mit 
bestimmten Spurnummern absetzen, um den Arm zu bewegen.

Ein Spiegel auf den Arm gekelbt und fertig ist die Laube.

Wie lange die geöffneten Platten das mitmachen, steht aber in den 
Sternen.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den Arm auf alle Fälle absägen und den Spiegel dort mit Epoxy 
ankleben. Die Spule mit dem Magneten sowie den kugelglagerten Arm würde 
ich einfach aus dem Alugehäuse der Festplatte heraussägen. Die 
Elektronik kann man wahrscheinlich irgendwie zur Ansteuerung dieses 
Spiegels verwenden. Das ganze zweimal um 90° versetzt - xundy-Achse - 
könnte klappen...

Autor: Obi Plal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man dem Arm mit eimer H-Brücke über dem Parallelport ansteuern??

Autor: ichbins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm zwei Servos. Kostenpunkt ca 10 Euro, brechen nicht gleich ab und du 
hast Daten dazu.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte man dem Arm mit eimer H-Brücke über dem Parallelport ansteuern??

Nein.

Der Antrieb nennt sich voice coil Antrieb und ist letztlich eine 
Klasse-A Endstufe,
aber ohne Lagerückmeldung hast du nur 2 Zustände:
Voll links oder voll rechts.
Der geschlossene Servorückkopplungskreislauf über die gelesene 
Magnetspur ist zwangsweise nötig.

Aber das schrieb ich schon mal in kurz, Leseschwäche ?

Autor: henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
servos sind zu langsam.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleinen Neodym-Magneten auf einen Spiegel kleben. Spiegel mit 
Federstahldrähten einseitig aufhängen. Hinter den Neodymmagneten eine 
Spule ohne Kern anbringen. Das Ganze 2x aufbauen und um 90° versetzt 
anordnen. Durch Bestromen der Spulen hat man dann die nötige Ablenkung 
der Spiegel, um auf eine entfrnte Wand lustige Figuren zu projizieren. 
Die Spiegel sollten so leicht wie möglich sein, um nicht zusätzliche 
Trägheiten mit in´s Spiel zu bringen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, ungedämpft.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Experimentieren gehört zum Basteln dazu.

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist bestimmt einfacher einen Motor zu nehmen, an der Achse den 
Spiegel zu befestigen und zu ermitteln wann die Achse an einer 
bestimmten Position ist, dazu kannst du einen Hallsensor nehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.