mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung erstellt. Was könnte man besser machen?


Autor: Basti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 11.png
    11.png
    18,1 KB, 194 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich habe eine Schaltung erstellt.
Sie ist bis jetzt noch nicht in der Praxis gebaut. Ich habe sie nur 
entworfen. Mich würde interessieren, was man verbessern könnte.

Es handelt sich um ein CCFL Vorschaltgerät. Der Mikroprozessor ist 
eigentlich nur dafür da, den Wandler anzusteuern und 2 verschiedene 
Frequenzen zu erzeugen: Einmal Resonanzfrequenz zwecks 
Spannungsüberhöhung am Lampenkondensator (Zum Zünden) und dann die 
Betriebsfrequenz.

Mfg

Autor: Basti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 11.png
    11.png
    18,1 KB, 213 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal mit kleiner Korrektur. Hatte einen kleinen Fehler entdeckt. 
Bei C7.

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibts doch fertige ICs z.B. IRH51H420

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein "H" zu viel, der heißt IR51H420

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja, gar nicht gewusst, dass es sowas gibt.
Es selber zu bauen hätte aber gewisse Vorteile.
Erstens der Lerneffekt, zweitens weil ich damit noch viel vor habe. 
Später will ich das Gerät ja mit mehr Features ausstatten.
Später sollen Features dazu kommen wie: Digital einstellbare Dimmung und 
Fernsteuerung. Eine Hardware für verschieden leistungsstarke CCFL 
Röhren.
Ich will es auch für normale Leuchtstoffröhren mit Heizung ausbauen.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Aktivierung des Resets rauchen Q1/Q2 oder R1 ab.
- PB0 und PB1 sind bei/nach Reset hochohmig. Dadurch bekommen Q1/Q2 
Spannung am Gate. (PB1/MISO könnte im besten Fall sogar L sein ...)


Bei defektem Q1/Q2/R1 raucht der Controller ab.
- Bei 24V über R1 an PB2 ...


Die Treiberstufen finde ich recht merkwürdig.
- Bei H aus PB0(PB1) werden die Gates der IGBTs auf 8,9V gezogen. Soweit 
so gut.
- Bei L werden die Gates auf 6,3V entladen - damit ist der IGBT aber 
noch nicht zu!


Meine Prognose: Es knallt einmal ...

Ach ja: C16 ist mit 10uF ausreichend.



Gruß

Jobst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.