mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik geschaltete Konstantstromquelle & Berechnung


Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte eine PWM-Konstantstromquelle mit mehreren Kanälen 
realisieren. Ich habe die (geplante) Schaltung eines Kanals im Anhang 
gepostet.

Die Konstantstromquelle selber ist die bekannte Schaltung aus Transistor 
und Z-Diode, dimensioniert auf etwa 20mA Konstantstrom und grob 5mA 
durch die Z-Diode über den Vorwiderstand mit 4k7.

Das Ein- und Ausschalten realisiere ich mit einem vorgeschalteten 
Transistor, der durch das PWM-Signal von einem µC gesteuert wird und die 
Basis des zweiten Transistors einfach nach GND zieht und somit die 
Konstantstromquelle deaktiviert (hoffe ich zumindest :)

Meine Frage ist nun, ob das so funktionieren kann und ob ich etwas 
übersehen oder falsch dimensioniert habe.

Im Kurzschlussfall liegen 22V über der Kollektor-Emitter-Strecke an (2V 
über dem Emitterwiderstand bei 20mA), also eine Leistung von 440mW, der 
BC546 kann je nach Hersteller 500-600mW. Vorsichtshalber möchte ich 
einen kleinen Kühlkörper verwenden.
Die maximale Kollektor-Emitter-Spannung liegt bei 65V.

Muss ich den Ausgang des µCs noch irgendwie absichern?

Ralf

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest das vereinfachen. Und zwar, indem du die erste 
Transistorstufe weglässt und direkt an den Portpin den 4k7 Widerstand 
(über der Z-Diode) anschließt. Wenn der Port auf High geht, fließt dann 
der Strom und die 2,7V an der Basis bauen sich auf. Schaltest du den 
Port ab, fließt kein Strom mehr durch die Z-Diode.

Gegebenenfalls den 4k7 müsstest du anpassen.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Simon,

danke für deine Antwort. Stimmt, die Z-Diode verhindert ja, dass die 
Spannung für den Port gefährlich wird. Hm, ich würde aber dann einen 
Widerstand noch in Reihe schalten, und die Z-Diodenspannung für 3.3V 
wählen.

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.