mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD von Sharp


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich habe heut im schrott 2 LC-Displays gefunden:
http://www.esskabel.de/Datenblaetter/LCD-Specs/Sha...

hat schonmal jemand was mit dem teil zu tun gehabt. und kann ich es von
einem AVR ansteuern ?
Die Teile haben einen kleinen riss in der mitte, was aber für mich
nicht weiter schlimm ist.

MfG Jochen

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm...im datenblatt steht bei minimaler clock frequenz 9 Mhz.
Das könnte schwer werden. oder nicht ? wie kann ich denn sowas am
besten ansteuern ?oder kann ich das teil irgendwie direkt an einen
scart (etc.) dran machen ? (naja...ich glaubs nicht wirklich)
was für möglichkeiten hab ich noch ? ein CPLD oder so wär sicher ne
lösung, aber ich kenn mich mit den teilen absolut nicht aus und ich
habe auch gerade nicht die finantiellen mittel mir ein CPLD
Experimentierboard zu kaufen.

MfG Jochen

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein LC-Display, sondern wie das Datenblatt auch beschreibt, ein
EL-Display (Elektrolumineszenz).

Sowas ist zwar prinzipiell reizvoll, vor allem, da es immerhin 16
Graustufen darstellen kann, aber ohne einen speziellen Controller nicht
anzusteuern. Pro Taktimpuls werden die Daten zweier Pixel an das Display
übertragen; es muss laut Datenblatt mit einer Datenrate von 8..13
MByte/sec beschreiben werden.

Nein, an einen SCART-Anschluss kann man dieses Display nicht, man kann
es auch nicht ohne erheblichen Aufwand als Monitor an einen PC hängen.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 01.JPG
    01.JPG
    177 KB, 615 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus: danke für deine Antwort !!
Woher bekomm ich denn infomationen woher ich einen passenden Controller
erhalte.
Kann ich eigentlich irgendwie testen ob das display noch funktioniert ?
denk mal 1 von beiden geht schon noch. ham die ne art
hintergrundbeleuchtung die an geht, wenn ich die spannungen alege ?

MfG

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, als Controller eignet sich -vermutlich- einer der etwas besser
ausgestatteten SED-irgendwas-Controller von Epson. Daß das ein
EL-Display ist, sollte nicht allzusehr stören.

Alternativ könntest Du einen Controller auch aus folgenden Bauteilen
selber bauen:

Genügend großes SRAM (muss mindestens 640x480x4/8 = 150 kByte groß
sein, also 256 kByte)
Timing-Controller MC6845
Multiplexer für Adressleitungen
Bustreiber für Datenbus

Das ist im Grunde genommen die Standardschaltung älterer
PC-Graphikkarten (CGA, MDA/Hercules und EGA).

Ein mittleres Logikgrab mit vielen ICs.

Oder eben einem FPGA/CPLD, das zusammen mit einem ausreichend großem
RAM die Ansteuerung übernimmt.

Einen einfachen Funktionstest bekommst Du hin, indem Du korrekte
Versorgungsspannungen anlegst und die drei Taktsignale im richtigen
Frequenzbereich erzeugst. An den Datenleitungen kannst Du fest ein
beliebiges Bitmuster anlegen, sind d7..4 identisch zu d3..0, dann wird
das Display einen von 16 Grauwerten annehmen. Unterschieden sich die
beiden Nibbles, dann wird das Display vertikale ein Pixel breite
Streifen mit abwechselnder Helligkeit darstellen.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Da es sich um ein EL-Display handelt, gibt es keine
Hintergrundbeleuchtung - EL bedeutet, daß das Display selbst leuchtet
(das ist ein großer Unterschied zu LC-Displays).

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Rufus T. Firefly,
du scheinst dich ja richtig auszukennen!

Nochmal zu dem funktionstest: Würde das so gehen:

- Alle D* leitungen auf 5 V
- +5 V Betriebsspannung
- +12 V Betriebsspannung
- Alle GND anschlüsse zusammen auf GND
- CK (clock) leitung an 8 Mhz Quarz / Oszil.
stellt sich nur noch die frage, was ich mit den 2 sync machen soll.
(horizontal sync und vertikal sync)

wär ja wirklich super, wenn ich die teile zum laufen bringe.

Gruß Jochen

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden sync-Leitungen sind die anderen Taktleitungen, die ich
meinte. Die eine davon muss mit einem 320stel des Taktes betrieben
werden, die andere mit einem 480stel dieses Taktes.

(Das ist nicht 100%ig korrekt, weil nach einer Zeile (320 Takten) noch
eine gewisse Zeit lang gewartet werden muss (t8 im Timingdiagramm), das
dürfte hier aber wurscht sein.
Die Zeilenfrequenz (hsync) beträgt also 25 kHz, während die
Bildwechselfrequenz bei etwa 50 Hz liegt.

Also: 8 Mhz, 25 kHz und 50 Hz, Signalformen wie im Timingdiagramm.

Aufwendige Lampe.

Autor: mikerider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein TFT-Umbaukit brauchst?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar ist der Thread schon alt, aber da mir gerade ein LJ320U27 geschenkt 
wurde, habe ich mal nach Daten gesucht. Zu diesen alten Displays sind 
anscheinend kaum Daten im Web zu finden, daher hier ein von mir 
eingescanntes PDF aus einem Sharp-Katalog von 1990

Suchbegriffe:
LJ320U21 LJ320U26 LJ320U27 LJ512U21 LJ51AU27 LJ512U32 LJ640U21 LJ640U23 
LJ640U24 LJ640U25 LJ640U30 LJ640U31 LJ64ZU31 LJ640U32 LJ640U48 LJ64ZU49 
LJ640U80 LJ720U22 LJ024U33

Autor: Koenigsdino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Dank für die PDF, ich hatte mich nach diesen Angaben im Netz 
schon dumm und dusselig gesucht!
Jetzt habe ich möglicherweise doch noch die Chance, eine alte 
Maschinensteuerung zu reparieren, bei der ein LJ320U27 immer wieder 
verreckt ist - dank Datenblatt weiß ich jetzt endlich, welche Spannungen 
udn Signale wo anliegen müssen und kann das ganze Teil mal systematisch 
durchmessen.
Meine URL darf ich hier leider nicht angeben, da laut 
Nutzungsbedingungen jegliche Werbung hier untersagt ist und ich 
professionell Industriemonitore repariere.

Autor: dirk mehrhoff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe einen defekten Scharp-Monitor LJ320U27,
und vermute das der LZ93N34 gestorben ist.
Da der Monitor ja nun schon etwas betagt ist,
habe ich keine Möglichkeit mehr einen neuen zu bekommen.

Wer kann mir sagen wer so etwas noch repariert, oder
zum Verkauf hat,sei es gebraucht oder neu.

Autor: Gerhard Grob (gery4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals Hallo ;-)

ich habe mich kurz bei Mikrocontroller.net angemeldet, um den Beitrag 
"offiziell" zu hinterlegen. Bisher nur als Gast.

Also, ich habe noch 8 dieser LJ320U27. Originalverpackt. Ich bin sogar 
der
Meinung, dass alle neuwertig sind. Bin aber nicht ganz sicher.

Bei uns wurden die Anlagen vor 5 Jahren ausgemustert. Die 8 Display sind 
aus dem ehemaligen Reservematerial.

Wer Interesse hat, einfach ein Angebot pro Stück auf folgende E-Mail.

Gery4

Autor: dirk mehrhoff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich würde gern 2 Stück abnehmen, aber wie komme ich
ohne Komplikationen an Deine E-Mailadresse.

Autor: Gerhard Grob (gery4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem

ich habe für solche Sachen eine separate E-Mail. So habe ich kein 
Problem, die Adresse in einem Forum preiszugeben.

Sende mir ein Mail auf tolgrg@bluewin.ch.

Feedback kommt natürlich mit meiner richtigen Adresse.

Gruss Gery4

Autor: dirk mehrhoff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe zweimal versucht zu senden,aber jedesmal
Returned mail bekommen,
ist die E-Mail Adresse richtig?

Autor: Gerhard Grob (gery4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.... Nein ;-(

So stimmt die E-Mail: tolgrg00@bluewin.ch

Sorry

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.