mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüfter digital steuern


Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich will als Hobbyprojekt eine Lüftersteuerung für PC-Lüfter bauen. 
Dabei sollen die Lüfter natürlich nicht immer mit voller Geschwindigkeit 
laufen. Manche Lüfter (4 pin) haben einen extra Pin für PWM. Das ist 
dann selbstverständlich kein Problem die Lüfter zu steuern.
Allerdings gibt es auch Lüfter, die nicht für PWM gedacht sind. Eine 
gängige Steuerung für diese Lüfter ist ja ein LM317 plus Poti. Ich will 
die Lüfter allerdings vom Computer aus steuern, daher brauche ich einen 
digital einstellbaren (möglichst günstigen) Spannungsregler mit 
möglichst wenig Dropout. Kennt jemand einen solchen einstellbaren 
Spannungsregler (oder eine Möglichkeit eine Spannung digital zu 
erzeugen)?
Der Regler sollte dabei, wenn möglich, 2A[1] aushalten und zwischen ~3 
und 12V (oder 11V) regelbar sein. Eingangsspannung: 12V.

lg


PS: Würdet ihr den Tacho- und den PWM-Pin (bei PWM-Lüftern) per Dioden 
und (Angst-)widerständen absichern?


[1] Nein, ich habe keine Lüfter zu Hause, die 2A ziehen, aber ich würde 
mich gerne an die Spezifikation, siehe 
http://www.formfactors.org/developer%5Cspecs%5CREV... (unter 
Current), halten.

Autor: Michi M. (mutzmutz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst mit einem getackteten Spannungsregeler im Feedback mit hilfe 
eines OPs und einem analogen ausgang vom uC die ausgangsspannung regeln, 
siehe bild.
vielleicht bringt dich diese idee weiter !?

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke, das sieht schonmal sehr vielversprechend aus.
Ich muss noch herausfinden, wie ich den FB-Pin beeinflussen muss, um die 
gewünschte Spannung zu bekommen.

lg

Autor: Michi M. (mutzmutz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anbei der originalauszug aus einer älteren arbeit die ich gemacht habe.
hoffe bringt dich weiter !

Gruss

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.
Sollte es nicht andere Vorschläge geben werde ich deinen Vorschlag so 
realisieren.

Nochmals vielen Dank.

lg

Autor: dasrotemopped (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jason,

ich habe vor ein paar Tagen mit einem ATtiny13a eine regelbare PWM mit 
einem Attiny13a realisiert. Statt der LED an PB0 könntest du einen FET 
ansteuern, der dann die Lüfter regelt. Per Poti stellst du die PWM 
Fequenz und das Puls/Pausenverhältnis ein. Schaltplan ist simpel, 
Software ist fertig. Interesse ?

Schaltung:
http://home.arcor.de/markus.horbach/bilder/Tiny_Ti...

Source :
http://home.arcor.de/markus.horbach/dateien/Tiny_T...

Gruß,

dasrotemopped.

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist aber dann, dass Lüfter, die keinen PWM-Pin für PWM 
haben, bei PWM Steuerung durch die Versorgungsleitung entweder:
- bei langsamer Frequenz nicht ruhig laufen
- bei schneller Frequenz aufgrund der verbauten internen Elektronik 
nicht richtig laufen
- und bei einer Frequenz dazwischen sind viele Lüfter dann hör, d.h. sie 
fiepen

Trotzdem danke...

lg

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier im Forum mal eine Schaltung zu diesem Thema gefunden. 
Hänge diese mal an, hoffe es macht keine Urheberprobleme ;). Diese 
Schaltung habe ich vor ein paar Tagen aufgebaut. Funktioniert mit meinen 
billig Lüftern (2€) bis runter auf 5V ohne Probleme.

Gruß
Dennis

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wird die Spannung aber nicht auch über die Potis gesteuert?
Ich will die Spannung aber vom mC aus steuern, daher ist das leider 
keine passende Lösung.

Bleibt noch eine Frage:
Sollten die Ein-/Ausgänge mit Dioden und Widerständen gesichert werden, 
oder ist das eher unnötig?

lg

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die doch vom Mikrocontroller aus steuern. Mittels PWM. Der 
SPannungsteiler am OPV dient dazu die Maximalspannung einzustellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.