mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USBasp Fehler


Autor: Martin Z. (joschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab die Schaltung von Ulrich Radig nachgebaut die Platine geätzt und 
sie fertig bestückt.
Ich benutze den  ATMega8 dazu hab ich das Hex-file auf der Ulrich 
Radig-Seite gebrannt.
Wenn ich die Schaltung an meinen Laptop hänge wird sie erkannt.
den Treiber hab ich auch installiert und die Grüne LED leuchtet.
Jetzt meine Frage:

Wie wird der Brenner erkannt. Die folgenden Brennprogramm hab  schon 
probiert PonyProg ,AVR Burn-O-Mat,  SinaProg , AVR Studio alle erkennen 
die Schaltung nicht.


Kann mir irgend wer bei diesem Problem bitte helfen?
Danke

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liest du "Software" in http://www.fischl.de/usbasp/

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> AVR Burn-O-Mat

Der ist die Benutzeroberfläche für den AVR-Dude, den solltest Du schon 
installiert haben (und dem BurnOMat sagen, wo er liegt).

Die anderen Programme können mit dem USBASP nichts anfangen.
mfG ingo

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch aus dem USPASP einen Avrdoper machen. Der funktioniert
dann als STK500-kompatibles Gerät im AVR-Studio.

Auf dieser Seite:
http://www.obdev.at/products/vusb/avrdoper.html

gibt es eine alternative Firmware.
Es ist die Datei: usbasp-mega8-12Mhz

Damit funktioniert er dann aber nicht mehr mit AVRDUDE.

MfG Paul

Autor: Martin Z. (joschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten

Hab mir heute den SP12 mit den zwei 220 Ohm Widerständen gebaut (da ich 
keinen Programer zu Haus hab) um die neuen hex File auf den USBasp zu 
schreiben leider geht er auch nicht ich weiß nicht mehr weiter! Hab das 
Hex File geladen und PoniProg auf die Parallelschnitstelle gestellt 
(unabhängig von meinen Laptop) und AVR ISP I/O gewählt! Die Probe 
funktioniert auch nicht!
Zum Aufbau hab ich mosi miso sck 5V über einen Spannungsregler und 
Netzteil sowie Reste zum mc verbunden

zum USBasp noch AVR dude hab ich schon installiert leider erkennt er ihn 
trotzdem nicht!

Wenn die Grüne LED leuchtet ist das Programm richtig installiert oder?

wenn alles nicht hilft muss ich in 2 Wochen den mc in der arbeite neu 
Flaschen mit der neuen hex File von 
http://www.obdev.at/products/vusb/avrdoper.html kann ich mit dieser File 
dann auch das AVR Studio wieder benutzen?

ist die Hex File von http://www.obdev.at/products/vusb/avrdoper.html
nicht die selber wie von Ulrich Radig?

Und ist usbasp.2009-02-28.tar.gz auch ein Hex File?

danke noch mal

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hab mir heute den SP12 mit den zwei 220 Ohm Widerständen gebaut (da ich
> keinen Programer zu Haus hab) um die neuen hex File auf den USBasp zu
> schreiben leider geht er auch nicht ich weiß nicht mehr weiter!

Prinzipiell der richtige Weg, hab ich seinerzeit auch so gemacht, als 
ich mit AVR's angefangen habe. Soweit ich mich erinnern kann, musste man 
beim SP12 noch den "giveio"-Treiber händisch installieren und starten, 
damit das Programm unter NT (XP) auf die Parallelschnittstelle zugreifen 
kann. Vielleicht scheitert PonyProg am gleichen Problem.

> wenn alles nicht hilft muss ich in 2 Wochen den mc in der arbeite neu
> Flaschen mit der neuen hex File von
> http://www.obdev.at/products/vusb/avrdoper.html kann ich mit dieser File
> dann auch das AVR Studio wieder benutzen?

Wenn Du den AVR-Doper, mit dem zugehörigen Treiber, installierst, stellt 
er sich als ComPort dar. Wenn Du ihn mit dem AVR-Studio nutzen möchtest, 
muss es einer von com1..com4 sein, gegebenenfalls im Gerätemanager 
entsprechend einstellen. Bei mir funktionierte er aber nur direkt am 
Rechner und nicht über einen USB2-Hub.

> Und ist usbasp.2009-02-28.tar.gz auch ein Hex File?

Das ist ein Archiv (ähnlich wie eine zip-Datei). Die kannst Du mit 
WinZip oder 7zip auspacken, da sind die Hexdateien drin

mfG ingo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.