mikrocontroller.net

Forum: Platinen GSchem - Atmega8 VCC und GND fehlen


Autor: Markus M. (ai123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich verwende seit kurzem Gschem zum zeichen von Schaltplänen. Dabei ist 
mir aufgefallen, dass beim mitgelieferten Symbol für den Atmega8 die 
Pins für VCC und GND fehlen.

Ich habe gelesen, dass man bis zu einem bestimmten Punkt diese Pins in 
den Symbolen weggelassen hat und bei neueren wohl wieder dazu getan hat.

Wie kann ich die Pins sichtbar machen?

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir das weiterhilft: In Eagle gibt es den Befehl Invoke, mit dem 
man das Symbol für die Spannungsversorgung auswählen kann. Vielleicht 
kannst du im Menü oder in der Hilfe mal danach suchen.

Autor: Dietmar Schmunkamp (df8de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

bei dem von dir verwendeten Symbol ist pin 7 implizit mit dem Netz Vcc 
verbunden, pin 8 und 22 mit dem Netz GND. Du kannst die Anzeige des 
gesamten unsichtbaren Texts durch
 Bearbeiten    Zeige/Verberge unsichtbaren Test 
(oder Tastenkuerzel
 en 
umschalten. Dann erscheint
 Vcc:7  GND:8,22 
im Symbol (zusammen mit anderen Attributen wie device, footprint, 
pintypes).
Wenn du die power pins fuer den ATMega explizit im Schaltplan haben 
moechtest kenne ich nur den Weg das bestehende Symbol zu editieren oder 
ein komplett neues zu erstellen (z.B. mit djboxsym von gedasymbols.org 
und da rechts auf DJ Delorie klicken).
Ich bevorzuge explizite Power Pins und wuerde ein neues Symbol mit Hilfe 
von djboxsym erstellen.

Dietmar

Autor: Dietmar Schmunkamp (df8de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich doch glatt vergessen, Fragen zu geda werden auf der geda-user 
mailing list schnell beantwortet, lohnt sich auf jeden Fall da 
mitzulesen.

geda-user@moria.seul.org
http://www.seul.org/cgi-bin/mailman/listinfo/geda-user

Dietmar

Autor: Markus M. (ai123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise. Das Verfahren mit djboxsym sieht ganz gut und 
einfach aus. Ich werde das in den nächsten Tagen mal ausprobieren.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe gelesen, dass man bis zu einem bestimmten Punkt diese Pins in
>den Symbolen weggelassen hat und bei neueren wohl wieder dazu getan hat.

Da man heute auch für digitale Komponenten oft verschiedene 
Versorgungsspannungen verwendet, sollte man in der Tat besser explizite 
Pins für die Versorgung vorsehen.

ATmega8 sollte auf gedasymbols.org mehrfach vorhanden sein, vielleicht 
ist einer davon geeignet. Sonst djboxsym oder tragesym.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.